Veranstaltungen‎ > ‎

Wurf Meet-IN

Das Wurf Meet-IN wird seit 2010 nach der Fertigstellung des neuen Diskusrings auf dem Nebenplatz ausgetragen. Hierfür gilt unserem langjährigen Mitglied Uwe Zill ein herzliches Dankeschön für seinen unermüdlichen Einsatz. Seit 2011 werden mit Kugelstoßen, Diskuswerfen, Speerwerfen und Hammerwerfen alle wichtigen Wurfdisziplinen angeboten.

10. Wurf Meet-IN am 5. Oktober 2019

veröffentlicht um 16.08.2019, 04:18 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 07.10.2019, 16:23 ]

9. Wurf Meet-IN

veröffentlicht um 16.08.2019, 04:13 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 16.08.2019, 04:14 ]

Ingolstadt (ebk) Perfektes Wetter und vorbildliche Organisation im MTV-Stadion: Die Sportler aus 32 teilnehmenden Vereinen bei der neunten Auflage des Wurf Meet-IN dankten es mit Spitzenleistungen in den vier Wurfdisziplinen. Die Sprinter erlebten dagegen in Aichach eine Premiere in den Mix-Staffeln.

Aus der Fülle der guten Ergebnisse beim Wurf Meet-IN ragten die Leistungen einer Athletin und zweier Männer heraus. Die Lokalmatadorin und mehrfache deutsche Seniorenmeisterin der vergangenen Jahre, Martina Jotz, setzte beim Speerwerfen das Glanzlicht. Die Athletin vom Gastgeber MTV Ingolstadt erzielte mit ansprechenden 39,75 Meter die klare Tagesbestweite aller weiblichen Klassen. Bei den Männern zeigte Markus Kosok (LG Donau-Ries) mit 67,53 Metern und knapp 20 Metern Vorsprung, warum er der zurzeit bayernweit der zweitbeste Speerwerfer ist. Klarer Sieger mit Diskus und Kugel bei den Männern wurde Markus Schwerdtfeger (LG Augsburg). Mit starken 49,07 und 15,14 Metern beherrschte er die Konkurrenz nach Belieben. Einen guten dritten Platz mit dem Diskus belegte Zehnkämpfer Mario Saur (MTV Ingolstadt), der mit 37,24 Metern nur knapp unter seinem Hausrekord blieb.

In den Nachwuchsklassen gab es zahlreiche erste Plätze für die regionalen Talente mit recht ansehnlichen Weiten. Franziska Dumann (MTV Ingolstadt) gewann das Diskuswerfen der weiblichen Jugend U20 mit 29,46 Metern. In der weiblichen Jugend U18 siegten Lisa Graßl (TSV Reichertshofen) mit dem Speer (28,11 Meter) und Shivani Feifel (MTV Ingolstadt) mit dem Hammer (24,31 Meter). Ihr Vereinskamerad Felix Kraus gewann das Speerwerfen (M14) mit 35,76 Metern. Zwei Siege gingen auf das Konto des Reichertshofeners Jakob Oswald (M12) mit dem Diskus (20,18 Meter) und mit dem Speer (19,63 Meter).

Bei den Senioren überzeugten die beiden Werfer des TV Münchsmünster Franz Engl (M65) und Kurt Soller (M75) mit insgesamt fünf ersten Plätzen. Engl gewann mit Kugel (9,43 Meter), Diskus (38,56 Meter) und Hammer (33,14 Meter), Soller mit dem Diskus (23,15 Meter) und dem Speer (25,99 Meter). Drei Siege gingen auch auf das Konto von Joachim Rieck (SV Zuchering) bei den Männern M50. Seine Weiten mit Kugel, Diskus und Hammer: 11,89 Meter, 44,24 Meter und 43,08 Meter.

Bei den jüngeren Seniorenklassen, die noch mit den schwereren Männergeräten werfen, ragten zwei Sportler heraus. Heiko Reichel (TV Münchsmünster/M40) erzielte beim Speerwerfen mit 44,86 Metern die insgesamt drittbeste Weite der Veranstaltung. Karsten Stammen (MTV Ingolstadt), der amtierende deutsche Fünfkampfmeister der Senioren M35 zeigte seine Vielseitigkeit mit Kugel (11,69 Meter), Diskus (31,42 Meter) und dem Speer (42,62 Meter).

9. Wurf Meet-IN am 6. Oktober 2018

veröffentlicht um 02.04.2018, 15:12 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 07.10.2018, 01:48 ]

8. Wurf Meet-IN beim MTV Ingolstadt: Saur, Dumann und Göbel mit Hausrekorden

veröffentlicht um 14.10.2017, 01:26 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 02.04.2018, 14:55 ]

Ingolstadt (ebk) Über 70 Leichtathleten fanden sich bei guten äußeren Bedingungen zum Wurf-Meet-IN im MTV-Stadion ein, bevor mit dem Werfertag des SV Zuchering am kommenden Samstag der Reigen der Stadionsportfeste in der Region zu Ende geht.

Herausragend bei den Frauen war einmal mehr Sabrina Zeug (LG Oberland), die ihren Dreifacherfolg des Vorjahres mit Kugel, Diskus und Speer wiederholen konnte. Ihre Weiten: 12,41 Meter, 39,41 Meter und 36,76 Meter. Zweimal auf das Siegerpodest schaffte es Mario Saur vom Gastgeber MTV Ingolstadt bei den Männern, der damit seine Mehrkampfambitionen unterstreichen konnte. Mit neuem Hausrekord von 12,42 Metern gewann er das Kugelstoßen. Mit dem Diskus kam er auf 34,57 Meter und musste sich nur dem Dachauer Martin Schneider (39,89 Meter) geschlagen geben.

Die wertvollste Leistung bei den Jugendwettbewerben ging auf das Konto eines Gastes aus Baden-Württemberg. Simon Vogt (TSV Crailsheim/U18) schleuderte den Hammer auf 55,08 Meter. Bei der weiblichen Jugend setzten sich wieder Athletinnen des MTV Ingolstadt in Szene. Den Diskusbewerb (U20) gewann Franziska Dumann mit neuer persönlicher Bestleistung von 28,89 Metern vor ihrer Trainingspartnerin Bettina Baumann (21,07 Meter). In der Jugend U18 sicherte sich MTV-Talent Kathrin Göbel Platz eins mit Diskus (27,86 Meter) und Kugel (9,88 Meter). Siege für den regionalen Nachwuchs mit ansprechenden Weiten gab es beim Speerwerfen in den Schülerklassen: Lukas Graßl (TSV Reichertshofen/M14) mit 34,48 Metern und Felix Kraus (MTV Ingolstadt/M13) mit 32,94 Metern waren hier nicht zu schlagen.

Bei den Senioren gelangen Joachim Riek (M50) vom SV Zuchering gleich drei Siege, mit der Kugel (12,53 Meter), dem Diskus (43,60 Meter) und dem Hammer (42,58 Meter). Weitere Siege mit starken Weiten gingen auf das Konto des TV Münchsmünster: Franz Engl (M65) gewann mit Diskus und Hammer (36,83 beziehungsweise 32,19 Meter) und Heiko Reichel (M40) erzielte beim Speerwerfen mit 44,28 Metern die Tagesbestweite.

Franziska Dumann
Foto: Archiv

8. Wurf Meet-IN am 7. Oktober 2017

veröffentlicht um 29.01.2017, 10:51 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 10.10.2017, 15:41 ]

7. Wurf Meet-IN: Teilnehmerrekord bei besten Bedingungen

veröffentlicht um 21.10.2016, 16:35 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 29.01.2017, 05:39 ]

Ingolstadt (ebk) Teilnehmerrekord bei herrlichem Spätsommer-Wetter – so lautet die zufriedene Bilanz der MTV-Leichtathleten nach der siebten Auflage des Wurf Meet-IN. Teilnehmer aus ganz Bayern nutzten das perfekte Wetter und zeigten im MTV-Stadion in den vier leichtathletischen Wurfdisziplinen ihr Können.
Zwei bayerische Spitzenwerfer boten mit dem Diskus herausragende Weiten: Christian Zimmermann (Kirchheimer SC) siegte mit 51,04 Meter vor dem Passauer Helmut Maryniak, der auf 45,96 Meter kam. Den Jugendwettbewerb entschied Martin Schneider (LG Kreis Dachau) mit 40,83 zu 38,79 Metern gegen Lokalmatador Vincent Igl (MTV) für sich. Überragend bei den Frauen erwies sich Favoritin Sabrina Zeug (LG Oberland), die sowohl mit dem Diskus (47,59 Meter) als auch mit der Kugel (13,47 Meter) nicht zu schlagen war. Beide Male sicherte sich Michaela Hagl (MTV Ingolstadt) mit 10,83 bzw. 37,55 Metern den zweiten Platz. Ihre MTV-Kameradin Franziska Dumann erreichte mit dem Diskus 24,66 Meter, was neue persönliche Bestleistung und Platz zwei in der U18-Wertung bedeutete. Das Kugelstoßen der Männer wurde überraschend von Mario Saur (MTV Ingolstadt) mit 11,56 Metern gewonnen. Beim Jugendwettbewerb lautete wie beim Diskuswerfen die Reihenfolge Schneider (13,82 Meter) vor Igl (11,14 Meter). Das Speerwerfen der Männer gewann Urgestein Robert Andorf (SV Zuchering) in einer spannenden Entscheidung mit 45,37 Metern vor Stephan Kelbsch (MTV Pfaffenhofen; 45,15 m) und Heiko Reichel (TV Münchsmünster; 44,17 m). Bei den Frauen holte sich Sabrina Zeug mit 37,78 Metern ihren dritten Sieg. Die weitesten Würfe mit den leichteren Speeren zeigten aber Talente in den Nachwuchswettbewerben der Jugend U16: Maxime Kirschner (LG Kreis Dachau) kam auf 42,01 Meter, Laurenz Waldbauer (TSV Vilsbiburg) gar auf 49,05 Meter. Die herausragende Leistung mit dem Hammer ging auf das Konto von Nancy Randig vom SWC Regensburg. Die U18-Athletin schleuderte das drei Kilogramm schwere Gerät auf die Tagesbestweite von 52,58 Metern und feierte zum Abschluss des Wurfmeetings unter Flutlicht ihren vierten Tageserfolg, nachdem sie schon die anderen drei Jugendbewerbe klar beherrscht hatte.

Weitere Klassensiege gingen an Sportler aus der Region:

  • Kugel (M40): Stephan Kelbsch (MTV Pfaffenhofen) 10,69 m.
  • Kugel (M65): Franz Engl (TV Münchsmünster) 10,02 m.
  • Kugel (W12): Julia Gold 6,62 m.
  • Kugel (M12): Florian Weber (beide TSV Reichertshofen) 7,80 m.
  • Diskus (M12): Weber 17,62 m.
  • Diskus (W15): Lisa Graßl 21,93 m.
  • Diskus (W12): Christiane Preß (beide TSV Reichertshofen) 15,33 m.
  • Diskus (M65): Engl 39,49 m.
  • Diskus (M75): Kurt Soller (beide TV Münchsmünster) 21,59 m.
  • Speer (W12): Ronja Falkner 18,53 m.
  • Speer (M14): Dario Horak (beide MTV Ingolstadt) 29,19 m.
  • Speer (M12): Weber 21,65 m. Speer( M75) Soller 26,24 m.


Archivfotos: Kiefner, Windpassinger

7. Wurf Meet-IN am 15. Oktober 2016

veröffentlicht um 27.03.2016, 10:35 von Martin Weinberger   [ aktualisiert: 15.10.2016, 09:31 ]

Rundum gelungenes 6. Wurf Meet-IN: 8 Einzelsiege für MTV Athleten

veröffentlicht um 21.10.2015, 01:24 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 29.01.2017, 05:39 ]

Ingolstadt (ebk) Bei der bereits sechsten Auflage des Wurf Meet-IN im MTV-Stadion gaben sich Wurfspezialisten aus ganz Bayern bei herrlichem Herbstwetter ein Stelldichein. Die Athleten des MTV Ingolstadt schafften acht Einzelsiege und eine Menge neuer persönlicher Bestleistungen.

Gut besetzt waren vor allem die Nachwuchswettbewerbe, aber auch in der Aktiven- und Seniorenklasse konnten sich die Leistungen durchaus sehen lassen. Herausragend bei den Frauen dabei Sabrina Zeug (LG Oberland), die mit Kugel (13,11 m), Diskus (42,00 m) und Speer (36,12 m) gleich einen Dreifachsieg landete. Michaela Hagl (MTV Ingolstadt) konnte ihr am ehesten noch Paroli bieten und kam mit Diskus (37,32 m) und Kugel (10,48 m) auf die Ränge zwei und drei. Bei den Männern lieferte Helmut Maryniak als Diskussieger mit 44,77 m die wertvollste Leistung. Beim Speerwerfen siegte Routinier Robert Andorf (SV Zuchering) mit 45,39 m zu 45,35 m vor Heiko Reichel vom TV Münchsmünster.

Aus regionaler Sicht zeigte beim Nachwuchs der U18-Jugendliche Vincent Igl von Gastgeber MTV Ingolstadt als Sieger mit dem Diskus (41,24 m) und der Kugel (12,89 m) mit die besten Resultate. Dazu übertrafen die beiden U14- Speerwerfer Dario Horak (33,57 m) und Timo Sendtner (32,96 m), beide vom PSV Eichstätt, die 30 m-Marke deutlich.  Die wertvollsten Leistungen beim weiblichen Nachwuchs gingen auf das Konto einer Sportlerin aus Niederbayern. Veronika Priller vom TSV Mainburg gewann in der Klasse U16 sowohl das Kugelstoßen (11,26 m), als auch das Speerwerfen (24,89 m) und den Diskuswurf (24,91 m) mit deutlichem Vorsprung.



Fotos: Windpassinger

Wurf Meet-IN 2015 (17.10.2015)

veröffentlicht um 12.03.2015, 09:03 von Thomas Rieger   [ aktualisiert 17.10.2015, 08:39 von Martin Weinberger ]



Diskusanlage auf dem Nebenplatz des MTV-Stadions (Foto: Rieger)

Wurf Meet-IN 2014: Nico Spreng mit neuer Diskus-Bestleistung

veröffentlicht um 12.03.2015, 08:59 von Thomas Rieger   [ aktualisiert: 09.04.2015, 08:57 ]

Ingolstadt (ebk) Beim Herbstwerfertag in Zuchering und beim Wurf-Meet-IN des MTV Ingolstadt zeigten gut hundert Teilnehmer zum Abschluss der Stadionwettkämpfe nochmals ansprechende Leistungen.
Bei den Männern ragten beim MTV dabei Sören Voigt (TSV Erding) als Kugelstoßsieger mit 14,47 m und Helmut Maryniak (1. FC Passau), der den 2 kg schweren Diskus auf 45,73 m schleuderte, heraus. In der Frauenklasse gab es bei beiden Wettkämpfen das gleiche Duell: Sabrina Zeug (LG Oberland) siegte mit Kugel und Diskus jeweils vor Michaela Hagl (LAG Mittlere Isar), die nächstes Jahr das Team des MTV Ingolstadt verstärken wird. Die Bestweiten von Zeug waren 42,84 m und 13,54 m, Hagl kam auf 37,10 m und 10,26 m. Mit dem Frauenspeer lag U20-Werferin Anna Seitz (1. FC Pleinfeld) mit starken 40,43 m in Front.
Im Nachwuchsbereich zeigten die U18-Jugendlichen die Spitzenleistungen. Stefanie Aeschlimann siegte in Zuchering mit dem Speer und sehr guten 42,42 m, sowie beim Kugelstoß mit 11,51 m. In Zuchering hatte auch der Dachauer Martin Schneider das Diskuswerfen vor Vincent Igl (MTV) mit 41,69 m zu 36,72 m für sich entscheiden können. Im MTV-Stadion siegte dann aber Lokalmatador Nico Spreng, der sich mit persönlicher Bestleistung von 43,76 m auf den dritten Platz der bayerischen U18-Rangliste schieben konnte. Es folgten Schneider (42,90 m) und Igl (36,44 m) mit ebenfalls respektablen Weiten. Den weitesten Speerwurf zeigt mit 45,30 m auch MTV-Werfer Nico Spreng, die Reihenfolge mit der Kugel lautete dagegen Schneider (14,18 m) vor Spreng (13,29 m). In der Jugend U16 kam Marius Klöckers (SV Karlskron) in Zuchering zu einem Doppelsieg mit Diskus (30,47 m) und Speer (33,03 m). Im MTV-Stadion reichten bessere 35,30 m beim Speerwerfen dann nur zum zweiten Rang hinter Kilian Fischer (TSV Rottach-Egern) mit 39,06 m.
Die eindrucksvollste Leistung im Seniorenbereich ging auf das Konto des früheren 8000-Punkte- Zehnkämpfers Norbert Demmel. Der Unterhachinger gewann beim MTV den Diskuswurf der Klasse M50 mit 52,39 m und war auch mit dem Hammer, den er auf 44,71 m schleuderte, nicht zu schlagen. Aus regionaler Sicht gab es in Zuchering den Dreifachsieg von Franz Engl (TV Münchsmünster; M65) zu feiern: 9,96 m mit der Kugel, 38,47 m mit dem Diskus und 34,54 m mit dem Hammer. Altmeister Hajo Eichler (SV Zuchering, M75) gewann auf seiner Heimanlage mit dem Diskus, seine Weite: 31,31 m. Sein Vereinskamerad Andreas Zenker, in Zuchering noch als Organisator gefragt, gewann beim MTV mit 33,10 m das Hammerwerfen (M45).

Nico Spreng (Archivfoto: Kiefner)

1-10 of 14