Veranstaltungen‎ > ‎MTV Meet-IN‎ > ‎

MTV Meet-IN 2007: Tim Lobinger springt mit 5,83 Metern europäische Jahresbestleistung

veröffentlicht um 12.03.2015, 05:41 von Thomas Rieger   [ aktualisiert 29.01.2017, 05:34 von MTV Ingolstadt Leichtathletik ]
Neben der europäischen Jahresbestleistung von Tim Lobinger waren die folgenden Ergebnisse erwähnenswert:
Bei den Männern siegte Rene Bauschinger (LAC Quelle Fürth), im letzten Jahr über 800 m mit der zweitbesten Zeit in Deutschland, in 48,80 Sekunden vor Marcus Mikulla (LG Stadtwerke München) in 50,53 sec und Thomas Riedlmüller (MTV Ingolstadt) 50,60 sec.
Bei den Frauen siegte Sandra Keil (LAC Quelle Fürth) in sehr guten 56,35 Sec vor Pamela Märzendorfer (LCAV Doubrava) 58,22 sec.
Der Sieg über 1500 m wurde eine sichere Beute des deutschen Crossmeisters von 2006  Sebastian Hallmann (LAV Tübingen) in 3:54,49 min.
Der deutsche Spitzenläufer Heiko Baier (LG Fulda) verwies mit einer sensationellen letzten Runde unter 52 Sekunden den bis dahin führenden Martin Allgeyer (LSG Aalen) mit fast 8 Sekunden Vorsprung auf Platz 2. Siegerzeit: hervorragenden 8:17,89 min.
Die schnellste Zeit über 800 m der Frauen erreichte Natalie Buchfelder (MTV IN) in PB von 2:13,58 min. Sie musste sich aber knapp der schnellsten Jugendlichen Christiane Danner (LG Domspitzmilch Regensburg) in 2:13,36 min geschlagen geben.
Trotz Gegenwinds blieben bei den Männern  über 100 m drei Sprinter unter 11 Sekunden. Joachim Welz (TSV Schongau) wurde in 10,83 sec seiner Favoritenstellung voll gerecht.
Sehr gute Ergebnisse gab es bei beiden Weitsprungwettbewerben. Bei den Männern kamen gleich 5 Springer über 7 m, ausnahmslos mit neuer Saisonbestleistung: Sebastian Reinke (LAC Erdgas Chemnitz) gewann mit 7,65 m. Zweiter wurde der amtierende bayerische Meister Christoph Lehner (Regensburg) mit 7,44 m vor Kevin Korona (Fürth) 7,33 m, Niklaus Roschek (Team Wendelstein) 7,16 m und Martin Rak (MTV IN) 7,14 m.
Als einzige über 6 m bei den Frauen sprang die mehrfache österreichische Meisterin Bianca Dürr (TS Bregenz). Sie verzichtete trotz schnellster Vorlaufzeit in 12,04 Sekunden auf den 100 m – Endlauf, um sich ganz auf den Weitsprung konzentrieren zu können. Sie siegte mit 6,11 m vor der bayerischen Jugendmeisterin Carina Nastvogel (Quelle Fürth) 5,88 m und der letztjährigen bayerischen Meisterin bei den Frauen Katharina Franke (TSV Schwabmünchen) mit 5,80 m.
Fazit: Tolle Stimmung. Neuer Teilnehmerrekord mit knapp 300 Startern aus 5 Nationen. Deutlich mehr Zuschauer als in den Vorjahren. Europäische Jahresbestleistung.
Rundum zufriedene Gesichter bei den Verantwortlichen des ausrichtenden MTV Ingolstadt.


Fotos: Rieger