Veranstaltungen‎ > ‎Meisterschaften‎ > ‎

Kreismeisterschaften 2010: Glonegger holt drei Titel, Janetschek und Hackner dominieren Sprints

veröffentlicht um 15.03.2015, 15:56 von Thomas Rieger   [ aktualisiert: 09.04.2015, 15:58 ]
Ingolstadt (ebk) Trotz der nicht idealen Bedingungen bei Regen und kühlen Temperaturen gab es bei den offenen Kreismeisterschaften der Leichtathleten im MTV – Stadion eine Reihe von ansprechenden Ergebnissen. Mit acht von zwölf Titeln bei den Aktiven bestätigte Gastgeber MTV Ingolstadt seine dominierende Stellung im Kreis Oberbayern Nord.
Den stärksten Eindruck hinterließ dabei Siebenkämpferin Elisabeth Glonegger (MTV Ingolstadt) mit drei Titeln, wobei sie über 100 m Hürden, ihrer Spezialdisziplin, mit 14,93 Sekunden die wertvollste Leistung der Veranstaltung markierte. Über 100 m behielt der MTV-Neuzugang in 12,76 gegen 12,82 Sekunden vor MTV-Juniorin Cornelia Brunnhuber knapp die Oberhand, mit 5,10 m im Weitsprung war sie ebenfalls nicht zu schlagen. Einen klaren Sieg in der 4x100 m-Staffel vergaben die MTV-Damen durch einen missglückten letzten Wechsel von Glonegger auf die spätere Hochsprungsiegerin Christina Janetschek (1,57 m), so dass der Weg für die Staffel der DJK Ingolstadt frei wurde.
Bei den Männern überzeugten in einem spannenden 800 m-Rennen die beiden Gaststarter Philipp Schenk aus Hessen und Martin Militzke (TV Coburg), die sich mit MTV-Junior Marvis Sydow ein spannendes Duell lieferten, das Schenk vor Sydow für sch entscheiden konnte. Halbmarathon-Stadtmeister Miguel Lenz (MTV) dominierte die 3000 m klar und blieb in 9:22,27 Minuten zusammen mit seinem Vereinskameraden Benjamin Ziegaus unter den zehn Minuten. Die Männer-Staffel des MTV Ingolstadt unterbot locker die Norm für die bayerischen Titelkämpfe. Thomas Riedlmüller gewann die 100 m in 11,72 Sekunden vor Martin Rak, der zuvor im Staffelrennen sein Comeback nach zwei Jahren gefeiert hatte.
Der 19 Jahre alte Alexander Janetschek verfehlte (MTV Ingolstadt) mit 11,21 Sekunden über 100 m mit der schnellsten Zeit aller Teilnehmer die U20-DM-Norm nur um eine Hundertstelsekunde. Knapp über der U18-Norm blieben die B-Jugendlichen Cornelia Griesche (DJK Ingolstadt) in 2:21,91 Minuten über 800 m und Philipp Hackner (MTV) als 100 m-Sieger in 11,48 Sekunden. Bei besseren Wechseln dürfte die DM-Quali auch für die U18 - Mädchen des MTV Ingolstadt kein Problem sein, die in 50,66 Sekunden über 4x100 m deutlich vorne lagen.
Bei den Schülerinnen B ragten Antonia Richter (SV Zuchering), die sich bei den jüngsten Mädchen gleich drei Titel holte, und die ein Jahr ältere Lilli Schulte (MTV) mit zwei Gold- und zwei Silbermedaillen heraus. Erfolgreichster Teilnehmer war aber Michael Adolf bei den Schülern M14. Das Talent von der DJK Ingolstadt gewann alle fünf möglichen Titel und darf sich damit auch auf bayerischer Ebene im Mehrkampf gute Chancen ausrechnen. Dasselbe gilt für Felix Pegelhoff (MTV) bei den Schülern M15, der mit neuer 100 m-Bestzeit und einem weiteren Sieg über 80 m Hürden seine Ambitionen auf bayerischer Ebene unterstrich.
Die MTV-Titelträger in den Jugend- und Schülerklassen:
Jennifer Weiherer (100 m WJB), Jana Peter (100 m Hürden WJB), Zuwena Mukeba (Hoch WJB), Sabrina Thomas (Weit WJB), Isabelle Schlirf (800 m WJA), Johanna Langmeir (100 m W14), Michelle Lau (800 m W12), Lilli Schulte (60 m Hürden, Weit W13), Alexander Janetschek (100 m MJA), Philipp Hackner (100 m MJB), Domink Lang (800 m MJB), Kilian Kleinbauer (110 m Hürden, Weit MJB), Felix Pegelhoff (100 m, 80 m Hürden M15), Philip Penkalla (1000 m M15), Maximilian Gloger (1000 m M12), Luis Windpassinger (60 m Hürden M12). Dazu die Staffeln MJB, M12/13, WJB und W14/15.


Philipp Hackner (Archivfoto: Pleier)