Veranstaltungen‎ > ‎Cross Meet-IN‎ > ‎

Cross Meet-IN 2013 - 12. bayerisches Cross-Festival: Cross-Fest beim MTV Ingolstadt

veröffentlicht um 12.03.2015, 07:48 von Thomas Rieger   [ aktualisiert 29.01.2017, 05:38 von MTV Ingolstadt Leichtathletik ]
Ingolstadt (ebk) Die beiden Nationalmannschaftsmitglieder Corinna Harrer und Philipp Pflieger (beide LG Telis Finanz Regensburg) dominierten die Rennen des 12. Bayerischen Cross-Festivals auf dem DM-Kurs im Ingolstädter Hindenburgpark. Die Ausrichter vom MTV Ingolstadt konnten bei idealen äußeren Bedingungen zu den Läufen knapp 250 Sportler aus Deutschland und Österreich begrüßen.
Bei den Frauen war Corinna Harrer, Olympiahalbfinalistin über 1500 m, sowohl über 3100 m als auch über 7100 m eine Klasse für sich. Auf der Mittelstrecke siegte sie vor ihrer Regensburger Vereinskameradin Carolin Aehling, Zweite auf der Langstrecke wurde Nina Kunz, die auf demselben Kurs bereits 2009 den DM-Titel mit der Mannschaft des ASV Köln geholt hatte. Ähnlich klar dominierte Philipp Pflieger, der deutsche 10000 m- Meister des Vorjahres, beide Rennen bei den Männern. Er siegte jeweils deutlich vor seinem Trainingspartner Felix Plinke.
Die attraktiven Speed-Cross-Rennen über 600 m glänzten mit einer Top-Besetzung von deutschen Spitzenathleten. Bei den Frauen ging der Sieg an die amtierende deutsche 800 m-Meisterin Fabienne Kohlmann (LG Karlstadt), die die deutsche Jugendmeisterin über dieselbe Strecke, Christine Gess (TSG Balingen), und Vorjahressiegerin Karoline Pilawa (LG Stadtwerke München) knapp hinter sich lassen konnte. Alle drei Läuferinnen werden in der kommenden Saison für den Verein aus der Landeshauptstadt starten und bei der Medaillenvergabe bei den deutschen 800 m-Meisterschaften ein gewichtiges Wort mitreden. Schnellster im Speed-Cross bei den Männern wurde mit Johannes Trefz (LG Würm Athletik) ein weiterer Nationalmannschaftsläufer, der den starken Äthiopier Eshetu Zewudie (LAC Quelle Fürth) in Schach halten konnte.
Die heimischen Läufer zeigten vor allem in den Jugendklassen sehr starke Leistungen. Pirmin Frey (MTV Ingolstadt) blieb als einziger Nachwuchsathlet über 3100 m unter der 10-Minuten-Marke und gewann die Jugendwertung U20/U18 mit deutlichem Vorsprung. Helena Kolb (DJK) gewann den Lauf der weiblichen Jugend U14. Plätze auf dem Treppchen errangen Maria Paulig (MTV) und Valerie Griesche (DJK) mit Platz zwei und drei bei der weiblichen Jugend U20 sowie MTV-Talent Maximilian Gloger als Dritter im U16-Rennen. Zwei Mitglieder der starken MTV-Senioren siegten in ihren Altersklassen über 7100 m: Miguel Lenz (M40) und Gerlinde Kolesa (W55). Mit Werner Gesche (TSV Neuburg/M45) ging ein weiterer Sieg an einen Läufer aus der Region.


Fotos: Kiefner