Veranstaltungen‎ > ‎

Cross Meet-IN

Das Cross Meet-IN wurde erstmals im Dezember 2006 im Ingolstädter Hindenburgpark ausgetragen und findet mittlerweile als bayerisches Cross-Festival immer Ende November zum Einstieg in die Cross-Saison statt. Auf derselben Strecke verliefen auch in den Jahren 2008 und 2015 die bayerischen- und im Jahr 2009 die deutschen Crossmeisterschaften. Seit 2009 wird im Rahmen des Wettkampfs zusätzlich eine Speed-Cross-Strecke über 600m angeboten, von dem Sie ein Rennen aus dem Jahr 2014 unten im Video sehen können.

Cross Meet-IN / 16. Bayerisches Cross Festival am 11. November 2017

veröffentlicht um 15.04.2017, 09:00 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 15.04.2017, 09:03 ]

15. Bayerischen Crossfestival: Spannende Speedrennen und ein überragender Hagen Brosius

veröffentlicht um 21.11.2016, 08:11 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 29.01.2017, 05:38 ]

Ingolstadt (ebk) Nässe, schlammiger Boden, spannende Rennen: Trotz widriger äußerer Umstände bei strömendem Regen und kühlen Temperaturen erlebten die zahlreichen Zuschauer und knapp 250 Teilnehmer ein gelungenes 15. Bayerisches Crossfestival mit allem, was der Laufsport im Gelände zu bieten hat. Auf der durch den Regen aufgeweichten, selektiven Strecke im Hindenburgpark konnten sich neben den favorisierten Läuferinnen und Läufern aus der nationalen Spitze auch die heimischen Athleten sehr gut in Szene setzen.

Der Speedcross, der erstmals in der Addition von zwei Läufen über 600 Meter ausgetragen wurde, brachte dabei die erwartet hochklassigen Rennen. Bei den Frauen siegte Nationalkaderathletin Lisa-Maria Petkov (LG Stadtwerke München) hauchdünn vor Alica Schmidt (MTV Ingolstadt), die die deutlich schnellste Zeit einer jugendlichen Läuferin erzielte. Bei den Männern setzte sich überraschend der erst 19 Jahre alte Mittelstreckler Tim Engelbrecht (LG Telis Finanz Regensburg) dank eines fulminanten ersten Laufs vor Vorjahressieger Tobias Giehl (LG Stadtwerke München) durch, der vor fünf Monaten noch im EM-Halbfinale über 400 Meter Hürden gestanden war. Die Lokalmatadore Michael Adolf (DJK Ingolstadt) und Mario Saur (MTV Ingolstadt) mussten sich mit den Gesamträngen vier und zehn zufrieden geben.

Bei den Speedrennen der Jugendklassen beeindruckte MTV-Neuzugang Mona Mayer beim letzten Start für ihren Heimatverein LG Sempt mit dem ersten Platz gegen zum Teil zwei Jahre ältere Konkurrentinnen. Stärkster Ingolstädter bei der männlichen Jugend war MTV-Starter Fabian Riegelsberger als Vierter der U18-Wertung.

Die klassischen Crossrennen auf dem gut 1000 Meter langen Rundkurs verlangten den Teilnehmern dann alles ab. Julia Kick (LG Telis Finanz Regensburg) ließ wie erwartet über die drei Runden lange Mittelstrecke der Konkurrenz bei den Frauen keine Chance und siegte mit fast 20 Sekunden Vorsprung. Bei den Männern sorgte der erst 17 Jahr alte Florian Bremm mit der Tagesbestzeit von 10:36 Minuten für Furore und ließ dabei den Männersieger Simon Bauer (beide TV Leutershausen) und den U 20-Schnellsten Theodor Schnell (LSC Höchstadt/Aisch) hinter sich.

Den stärksten Eindruck bei der weiblichen Jugend hinterließ einmal mehr Lisa Basener (MTV Ingolstadt) als U 18-Siegerin. Sie benötigte für die 3100 Meter lange Strecke nur 12:20 Minuten. Mit Antonia Ostermann und Maximilian Gloger konnten sich zwei weitere MTV-Talente über den zweiten Platz in der U 20-Wertung freuen. Johanna Borris (DJK Ingolstadt) als Dritte des U 16-Rennens über 2100 Meter vervollständigte das gute Abschneiden der Ingolstädter Jugendlichen.

Zu einer Demonstration wurde das Langstreckenrennen der Männer über 8100 Meter zum Abschluss der Veranstaltung. Hagen Brosius (MTV Ingolstadt) verschärfte auf der vierten von acht Runden das Tempo in einem Maße, das ihm keiner seiner Konkurrenten mehr folgen konnte. Am Schluss blieb Brosius, der 2017 auch wieder in der nationalen Spitze mitmischen möchte, in 28:39 Minuten fast eine Minute vor dem Zweitplatzierten Patrick Weiler (LAC Quelle Fürth). Heiko Middelhoff und Tim Madalinski vervollständigten mit den Plätzen drei und fünf die hervorragende MTV-Bilanz.

Die Langstreckenrennen in den Seniorenklassen beherrschten nicht unerwartet die starken Altersklassenläuferinnen und-läufer aus der Region, wobei Miguel Lenz (MTV  Ingolstadt) als M 45-Sieger mit 31:31 Minuten die deutlich schnellste Zeit erzielte. Weitere Klassensiege holten Stefanie Borris (TSV Lenting/W 45), Hans-Jürgen van Gemmeren (MTV/M 60), Filippo Aceto (TSV Neuburg/M 55), Jürgen Kräußl (SV Kasing/M 50) und Roland Rigotti (TSV Neuburg/M 40).

Bei den sehr gut besetzten Läufen der Schüler U 12 konnten sich drei Nachwuchstalente einen Platz auf dem Siegerpodest  erlaufen: Felix Adam (TSV Lenting) gewann seinen Lauf, Susanna Fröhlich (DJK) und Artur Falkenberg (MTV) kamen jeweils auf den dritten Platz.


Ergebnisse

Fotos: Kiefner, Windpassinger

Bayerisches Crossfestival feiert in Ingolstadt 15. Geburtstag

veröffentlicht um 16.11.2016, 06:01 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 29.01.2017, 05:38 ]

Ingolstadt (ebk) Am kommenden Samstag lockt das 15. Bayerische Cross-Festival, das im Rahmen des MTV-Cross Meet-IN ausgetragen wird, wie schon die Jahre zuvor einen Großteil der bayerischen Cross-Elite in den Ingolstädter Hindenburgpark. Als zweite Station der bayerischen Cross-Saison 2016/17 erwarten die Veranstalter vom MTV Ingolstadt am 19. November mehr als 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland auf dem attraktiven DM-Kurs von 2009. Neben den klassischen Cross-Rennen über 3100 Meter und 8100 Meter liegt der Fokus auf einer bayerischen Spezialität: Bei den spannenden Speed-Cross-Wettbewerben über eine auf 600 Meter verkürzte Runde werden die Sieger in der Addition von zwei Zeitläufen bestimmt.

Auf der Speed-Cross-Strecke darf man sich auf ein heißes Duell der Ingolstädter Langhürdenspezialisten freuen. Michael Adolf (DJK Ingolstadt)  und die beiden MTV-Athleten Mario Saur und Victor Schmieder gehören alle drei zum erweiterten Favoritenkreis. Prominenteste Starter sind der Deutsche 400-Meter-Meister Johannes Trefz und EM-Teilnehmer Tobias Giehl (beide LG Stadtwerke München). Auf der Langstrecke treffen mit Heiko Middelhoff und dem Bayerncup-Sieger über 5000 Meter Hagen Brosius ebenfalls zwei starke Mitglieder des MTV-Laufteams aufeinander. Bei den Frauen rückt Julia Kick (LG Telis Finanz Regensburg), DM-Finalistin und bayerische Meisterin über 1500 Meter in diesem Jahr, in die Favoritenrolle.

Aus regionaler Sicht sind besonders die Nachwuchsklassen interessant. Hier messen sich die DLV-Kaderathletinnen Alica Schmidt (600 Meter U20) und Lisa Basener (3100 Meter U18), beide vom MTV Ingolstadt, mit der bayerischen Elite ihrer jeweiligen Altersklassen. MTV-Neuzugang Mona Mayer, amtierende deutsche U16-Meisterin über 300 Meter, stellt sich bei ihrem letzten Start im Trikot der LG Sempt der über 600 Meter (U18) bei ihrem neuen Klub vor. Siegchancen nach einer starken Bahnsaison hat auch Johanna Borris (DJK Ingolstadt) über 2100 Meter bei der weiblichen Jugend U16.

Die Veranstaltung beginnt mit den ersten Speedcross-Rennen um 12 Uhr und endet mit dem Lauf über 8100 Meter, der um 15 Uhr gestartet wird. Nachmeldungen sind bis zu 60 Minuten vor dem jeweiligen Wettbewerb möglich. Zeitplan, Teilnehmerlisten und weitere Infos HIER.

Fotos: Kiefner

Cross Meet-IN / 15. Bayerisches Cross Festival am 19. November 2016

veröffentlicht um 27.03.2016, 10:47 von Martin Weinberger   [ aktualisiert: 04.12.2016, 09:51 ]

Starke MTV-Läufer beim 14. Bayerischen Crossfestival im Hindenburgpark

veröffentlicht um 08.11.2015, 10:36 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 29.01.2017, 05:38 ]

Ingolstadt (ebk)  Teilnehmer aus ganz Bayern, den angrenzenden Bundesländern und Österreich machten das wieder sehr gut organisierte 14. Bayerische Crossfestival im Ingolstädter Hindenburgpark zu einem gelungenem Auftakt in die Winterlaufsaison. Setzten sich bei den Läufen der Frauen und Männern die auswärtigen Favoriten aus der deutschen Spitze durch, so glänzte der MTV Ingolstadt allein mit vier Einzelsiegen bei der weiblichen Jugend.

Bei den attraktiven Speedcross-Wettbewerben über eine Runde von knapp 600 Metern mussten sich die Läuferinnen und Läufer erst über Vorläufe fürs Finale qualifizieren. Bei den Männern unterstrich Sieger Tobias Giehl (LG Stadtwerke München) mit einem starken Finish seine Staffelambitionen für Olympia. Die MTV-Starter im Endlauf, Mario Saur und Victor Schmieder, kamen auf die Ränge vier und zehn. Bei den Frauen setzte sich 400 m-Hürdenspezialistin Sharon Müller (TV Penzberg) überraschend klar durch. Das Finale der weiblichen Jugend war dann fest in MTV-Hand: Alica Schmidt sicherte sich mit der deutlich schnellsten Zeit aller Nachwuchsläuferinnen das U18-Rennen, Theresa Köchl gewann vor ihrem studienbedingten Wechsel nach Berlin die U20-Wertung. In seinem letzten Rennen als Jugendlicher vor dem Wechsel zu den Männern belegte Michael Adolf (DJK Ingolstadt) im Speedcross U20 den zweiten Platz, der ein Jahr jüngere Marten Tesdorpf (MTV) feierte als Siebter ein starkes Cross-Debüt.

Bei den klassischen Classic-Cross über drei Runden von je einem Kilometer zeigten sich die DM-Finalisten über 3000 m Hindernis Bastian Grau (LSC Höchstadt) und Konstantin Wedel (LAC Quelle Fürth) auf Platz eins und zwei schon in guter Form. Das Rennen über sieben Runden ging an den ebenfalls für Fürth startenden Afrikaner Etana Getachew Endisu, der über die kürzere Strecke noch mit dem vierten Platz hatte vorlieb nehmen müssen. Die Mittelstrecke der Frauen gewann mit Domenika Mayer wieder ein Mitglied der starken Laufgruppe aus Fürth, das Rennen über sieben Runden sicherte sich wenig überraschend die frühere deutsche Marathonmeisterin Bernadette Pichlmaier von der LAG Mittlere Isar.

Beim weiblichen Nachwuchs zeigte sich der MTV Ingolstadt mit zwei Siegen wieder von seiner besten Seite. Die schnellste Zeit liefert U18-Siegerin Lisa Basener ab, mit erst 15 Jahren deutlich jüngste aller Starterinnen. Das U20-Rennen ging an Antonia Ostermann, die dieses Jahr schon die Laufcup-Wertung der weiblichen Jugend hatte gewinnen können. Mit Platz drei sicherte Katharina Gruber (U14) dem MTV einen weiteren Podestplatz, ihr Vereinskamerad Maximilian Gloger (U18) lieferte als Fünfter das beste regionale Resultat bei der männlichen Jugend ab.

Die Seniorenrennen sahen gleich vier Sieger aus der Region, die beiden MTV-Läufer Albert Walter und Miguel Lenz, sowie Filippo Aceto (TSV Neuburg) und Johannes Hell (Spvgg Wellheim-Konstein). Die Staffelrennen der Kinder U12/U10 dominierte bei den Mädchen die DJK Ingolstadt mit den ersten drei Plätzen, das Bubenrennen gewann der MTV Ingolstadt vor dem SV Wettstetten. Im U16/U14-Lauf kamen die Mädchen des MTV auf den zweiten Platz, die DJK-Jungen wurden Dritter.

Insgesamt konnten die Veranstalter mit über 200 Teilnehmern aus fünfzig Vereinen ein positives Fazit ziehen. Warum aber die Beteiligung aus der sonst so aktiven Ingolstädter Laufszene bei optimalem Wetter und perfektem Streckenzustand mitten in der Ingolstädter City so überschaubar war, bleibt Teilnehmern und Funktionären ein Rätsel.


Fotos: Windpassinger

Bayerns Crosselite trifft sich zum 14. Mal beim Cross-Festival des MTV

veröffentlicht um 30.10.2015, 11:40 von Luis Windpassinger   [ aktualisiert 29.01.2017, 05:38 von MTV Ingolstadt Leichtathletik ]

Ingolstadt (ebk) Das 14. Bayerische Cross-Festival, das im Rahmen des MTV-Cross Meet-IN ausgetragen wird, lockt wie schon die letzten Jahre die bayerische Crossläufer-Elite in den Ingolstädter Hindenburgpark. Zum Auftakt der Cross-Saison 2015/16 erwarten die Veranstalter vom MTV Ingolstadt am Samstag, dem 7. November mehr als 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland auf dem attraktiven DM-Kurs von 2009. Neben den klassischen Cross-Rennen über Strecken bis zu 7100 m liegt der Fokus auf den spannenden Speed-Cross-Wettbewerben über 600 m, bei denen in Vor- und Finalläufen die Sieger ermittelt werden.

Prominenteste Teilnehmer auf der Speed-Cross-Strecke sind dabei die beiden Münchner Tobias Giehl und Johannes Trefz, beide mit Ambitionen für einen Startplatz in der deutschen 4x400 m-Staffel  bei den kommenden Olympischen Spielen in Rio. Neben Startern aus den bayerischen Läuferhochburgen Regensburg, Fürth und Höchstadt wollen sich auch die heimischen Athleten von ihrer besten Seite zeigen, so die beiden 400 m-Hürdenspezialisten Mario Saur und Victor Schmieder (MTV).

Aus regionaler Sicht sind besonders die Nachwuchsklassen interessant. Hier messen sich die Ingolstädter DM-Finalisten Alica Schmidt, Lisa Basener (beide MTV Ingolstadt) und Michael Adolf (DJK Ingolstadt) mit der bayerischen Elite ihrer jeweiligen Altersklassen. Auch mit den Nachwuchsstaffeln beider Ingolstädter Klubs ist zu rechnen. Bei den Senioren wollen die mehrfachen deutschen Meister Gerlinde Kolesa, Alebrt Walter und Miguel Lenz (alle MTV) glänzen.

Die Cross-Staffeln für die Schülerklassen beginnen ab 11.45 Uhr, der attraktive Speed-Cross startet ab 12.30 Uhr. Die klassischen Rennen über Distanzen von 1100 bis zu 7100 m stehen auf dem Kurs hinter dem Stadtmuseum ab 14.30 Uhr auf dem Programm.

Nachmeldungen sind bis zu 60 Minuten vor dem jeweiligen Wettbewerb möglich 


Offizielle Teilnehmerliste

Zeitplan

Ergebnisse



Fotos: Kiefner

Cross Meet-IN 2015 - 14. bayerisches Cross-Festival (07.11.2015)

veröffentlicht um 12.03.2015, 07:51 von Thomas Rieger   [ aktualisiert 07.11.2015, 08:10 von Martin Weinberger ]


Anfahrt/Parkmöglichkeiten/Geländeinformationen:

Video der Speed-Cross-Strecke aus dem Jahr 2014:

Cross Meet-IN 2014 - 13. bayerisches Cross-Festival: Teilnehmerrekord und spannende Rennen

veröffentlicht um 12.03.2015, 07:49 von Thomas Rieger   [ aktualisiert 29.01.2017, 05:38 von MTV Ingolstadt Leichtathletik ]

Ingolstadt (ebk) Anlässlich des 13. Bayerischen Crossfestivals im Rahmen des MTV Cross-Meet-IN verwandelte sich der Ingolstädter Hindenburgpark für einen Nachmittag lang in eine Rennstrecke für Crossläufer aus ganz Deutschland. Mit der Rekordmarke von 254 Teilnehmern bei strahlendem Herbstwetter Spitze fiel das Fazit der Verantwortlichen von Gastgeber MTV Ingolstadt durchweg positiv aus.
So konnten bei den Männern vor allem der Speedcross (600 m) und das Mittelstreckenrennen (3100 m) mit einer Spitzenbesetzung aufwarten. Auf der kürzeren Strecke reichte es für den Favoriten David Gollnow (LG Stadtwerke München), immerhin deutscher 400 m-Meister 2013 und Mitglied der DLV-Staffel bei der EM in Zürich, überraschend nur zum vierten Platz. Es siegte sein Vereinskmaerad, der frühere U20-Europameister über die 400 m Hürden Tobias Giehl. Auch über 3100 m der Männer konnten sich die beiden Favoriten nicht durchsetzen. Hier sorgten Konstantin Wedel und Bastian Grau für einen Doppelsieg des LSC Höchstadt /Aisch. Der deutsche Crossmeister von 2012 Tobias Gröbl (LG Zusam) und der EM-Finalist über 3000 m Hindernis Martin Grau (Höchstadt) mussten sich mit den Plätzen drei und vier zufrieden geben. Über die Langstrecke gewann bei den Männern Jonas Koller (LG Telis Finanz Regensburg) vor Tim Cherif Randane (SCC Berlin) und Miguel Ribeiro. Der Portugiese, der für den MTV Ingolstadt startet, konnte sich zusammen mit seinem Onkel Miguel Lenz, der die Seniorenwertung M40 klar beherrschte, über einen Podestplatz freuen. Pirmin Frey (MTV Ingolstadt) kam über die 7100 m als bester Jugendlicher auf Gesamtrang sieben ins Ziel.
Bei den Frauen hielten sich dagegen die Überraschungen in Grenzen. Der Speedcross sah die mehrfache bayerische Meisterin Stefanie Müller (LAC Quelle Fürth) vorne, Domenika Weiß (SV Amberg) und Anna-Katharina Plinke (LG Telis Finanz Regensburg) dominierten die beiden klassischen Crossrennen.
Aus Ingolstädter Sicht gab es besonders in den Jugendläufen Grund zu feiern. U18-Athletin Alica Schmidt (MTV Ingolstadt) rannte an ihrem 16. Geburtstag im Speedcross mit derselben Zeit wie Frauensiegerin Stefanie Müller ihre Konkurrenz in Grund und Boden lag dabei auch deutlich vor der schnellsten U20-Läuferin. Lisa Basener (MTV Ingolstadt) über 2100 m (U16) und Michael Adolf (DJK Ingolstadt) im Speedcross (U18) belegten jeweils den zweiten Platz, die U16-Staffel der MTV-Schülerinnen (Sophia Czerny, Ada Wodowski, Carlotta Teckentrup) kam als drittes Team ins Ziel. Bei den Schülerinnen U14 über 1100 m schafften es gleich zwei Mädchen aus der Region aufs „Treppchen“: Es gewann Laura Schiffner (TSV Reichertshofen), Johanna Borris (DJK Ingolstadt) landete auf dem dritten Platz. Bei den Staffeln der Jüngsten (U12/U10/U8) konnte sich der MTV Ingolstadt vor der DJK Ingolstadt und dem PSV Eichstätt durchsetzen.
In den Seniorenrennen auf der Langstrecke gab es neben MTV-Läufer Miguel Lenz (M40), der die deutlich schnellste Zeit aller Altersklassenläufer erzielte, weitere Sieger aus der regionalen Laufszene, so Johann Hell (Spvgg Wellheim-Konstein) in der Klasse M50 und Josef Waschbichler (TSV Etting) bei den Männern M65. Dazu holten Werner Gesche (M45) und Filippo Aceto (M50) Silber und Bronze für den TSV Neuburg.


INTV Bericht vom 13.11.2014

Cross Meet-IN 2013 - 12. bayerisches Cross-Festival: Cross-Fest beim MTV Ingolstadt

veröffentlicht um 12.03.2015, 07:48 von Thomas Rieger   [ aktualisiert 29.01.2017, 05:38 von MTV Ingolstadt Leichtathletik ]

Ingolstadt (ebk) Die beiden Nationalmannschaftsmitglieder Corinna Harrer und Philipp Pflieger (beide LG Telis Finanz Regensburg) dominierten die Rennen des 12. Bayerischen Cross-Festivals auf dem DM-Kurs im Ingolstädter Hindenburgpark. Die Ausrichter vom MTV Ingolstadt konnten bei idealen äußeren Bedingungen zu den Läufen knapp 250 Sportler aus Deutschland und Österreich begrüßen.
Bei den Frauen war Corinna Harrer, Olympiahalbfinalistin über 1500 m, sowohl über 3100 m als auch über 7100 m eine Klasse für sich. Auf der Mittelstrecke siegte sie vor ihrer Regensburger Vereinskameradin Carolin Aehling, Zweite auf der Langstrecke wurde Nina Kunz, die auf demselben Kurs bereits 2009 den DM-Titel mit der Mannschaft des ASV Köln geholt hatte. Ähnlich klar dominierte Philipp Pflieger, der deutsche 10000 m- Meister des Vorjahres, beide Rennen bei den Männern. Er siegte jeweils deutlich vor seinem Trainingspartner Felix Plinke.
Die attraktiven Speed-Cross-Rennen über 600 m glänzten mit einer Top-Besetzung von deutschen Spitzenathleten. Bei den Frauen ging der Sieg an die amtierende deutsche 800 m-Meisterin Fabienne Kohlmann (LG Karlstadt), die die deutsche Jugendmeisterin über dieselbe Strecke, Christine Gess (TSG Balingen), und Vorjahressiegerin Karoline Pilawa (LG Stadtwerke München) knapp hinter sich lassen konnte. Alle drei Läuferinnen werden in der kommenden Saison für den Verein aus der Landeshauptstadt starten und bei der Medaillenvergabe bei den deutschen 800 m-Meisterschaften ein gewichtiges Wort mitreden. Schnellster im Speed-Cross bei den Männern wurde mit Johannes Trefz (LG Würm Athletik) ein weiterer Nationalmannschaftsläufer, der den starken Äthiopier Eshetu Zewudie (LAC Quelle Fürth) in Schach halten konnte.
Die heimischen Läufer zeigten vor allem in den Jugendklassen sehr starke Leistungen. Pirmin Frey (MTV Ingolstadt) blieb als einziger Nachwuchsathlet über 3100 m unter der 10-Minuten-Marke und gewann die Jugendwertung U20/U18 mit deutlichem Vorsprung. Helena Kolb (DJK) gewann den Lauf der weiblichen Jugend U14. Plätze auf dem Treppchen errangen Maria Paulig (MTV) und Valerie Griesche (DJK) mit Platz zwei und drei bei der weiblichen Jugend U20 sowie MTV-Talent Maximilian Gloger als Dritter im U16-Rennen. Zwei Mitglieder der starken MTV-Senioren siegten in ihren Altersklassen über 7100 m: Miguel Lenz (M40) und Gerlinde Kolesa (W55). Mit Werner Gesche (TSV Neuburg/M45) ging ein weiterer Sieg an einen Läufer aus der Region.


Fotos: Kiefner

Cross Meet-IN 2012 - 11. bayerisches Cross-Festival: Cross Meet-IN mit hochklassigen Rennen

veröffentlicht um 12.03.2015, 07:46 von Thomas Rieger   [ aktualisiert: 07.04.2015, 16:50 ]

Ingolstadt (ebk) Hochklassige Rennen mit deutschen Spitzenläufern bei optimalen äußeren Bedingungen und reibungsloser Organisation: Die bayerische Lauf-Elite erlebte beim 11. bayerischen Crossfestival, das wie in den Vorjahren im Rahmen des Cross Meet-IN veranstaltetet wurde, einen gelungenen Einstand in die Wintersaison.
Mit 232 Teilnehmern aus Deutschland und Österreich wurde auf dem DM-Kurs von 2009 zum ersten mal die 200-Teilnehmer-Marke geknackt, was vor allem auf die immer besser werdende Akzeptanz der Speed-Cross-Wettbewerbe über 600 m zurückzuführen ist.
Hier gab es dann auch die spektakulärsten und spannendsten Rennen. Beim hochkarätig besetzten Lauf der Männer lieferten sich die beiden Nationalmannschaftsathleten Tobias Giehl und Johannes Trefz (beide LG Würm Athletik) ein knappes Rennen um den Sieg. Der amtierende deutsche Meister und EM-Starter über 400 m Hürden, David Gollnow (LG Stadtwerke München), musste sich gar nur mit dem fünften Platz zufrieden geben. Bei den Frauen gab es über 600 m durch Karoline Pilawa (LG Stadtwerke München) den erwarteten Favoritensieg der deutschen Vizemeisterin über 800 m, knapp vor Tamara Seer (LG Filstal).
Auf der Mittelstrecke der Männer (3100 m) blieb für den aktuellen deutschen Meister Tobias Gröbl (LG Zusam) hinter dem erst 20 Jahre alten Hindernisspezialisten Martin Grau (TSV Höchstadt) nur der zweite Platz. Das Rennen der Frauen ging hier erwartungsgemäß an Andelka Tancic (LAC Quelle Fürth). Über 7100 m siegte Joahnn Hillebrand (München) unangefochten vor Maximilian Meingast (LG Zusam).
Die Ingolstädter Laufszene konnte im Hindenburgpark mit zahlreichen Spitzenplätzen überzeugen. Eine starke Corina Pape (MTV Ingolstadt) meldete sich nach einem von Verletzungen geprägten Jahr mit einem dritten Platz im Speed-Cross der Frauen eindrucksvoll zurück. Bei den Senioren siegten Birgit Nixdorf (DJK Ingolstadt), Gerlinde Kolesa (TSV Hepberg), Hans van Gemmeren und Albert Treffer (beide MTV Ingolstadt) in ihren Klassen über 7100 m. Aufs Treppchen schafften es auch zahlreiche Talente in den Jugendklassen. Michael Adolf (DJK Ingolstadt) kam im Speed-Cross der Jugend U18 auf den dritten Platz, ebenso U20-Starter Dominik Lang (MTV Ingolstadt) über 3100 m und die Neuburgerin Lisa Basener (U14) über 1100 m. Die U16-Staffel des MTV Ingolstadt (Michelle Lau, Franziska Dumann und Alica Schmidt) belegte hinter den starken Mädchen aus Innsbruck sogar Rang zwei, Zweite wurde auch Maria Paulig (U20) bei ihrem Debüt im MTV-Trikot.


Miguel Lenz (Foto: KBUMM)

1-10 of 15