Home/News‎ > ‎

Zwei Titel und zwei DM-Normen bei südbayerischen Mehrkampfmeisterschaften

veröffentlicht um 19.05.2015, 04:27 von Thomas Rieger   [ aktualisiert 22.01.2017, 09:46 von MTV Ingolstadt Leichtathletik ]
Eggenfelden (ebk) Mit zwei Titeln und zwei erfüllten DM-Normen überzeugten die Leichtathleten des MTV Ingolstadt bei den südbayerischen Meisterschaften in den Mehrkämpfen.
Zehnkämpfer Thomas Rieger holte mit 6046 Punkten nicht nur ungefährdet den Titel, er kann nun auch mit einem Start bei den deutschen Meisterschaften Mitte August planen. Nach einem soliden ersten Tag, bei dem der Weitsprung mit 6,42 m und der Kugelstoß mit 11,81 m herausragten, setzte sich der MTV-Allrounder am zweiten Tag deutlich vom seinen Konkurrenten ab. Guten 17,12 Sekunden über die 110 m Hürden folgten 37,93 m mit dem Diskus, überragende 4,00 m mit dem Stab und starke 49,25 m beim Speerwerfen. Im abschließenden 1500 m-Lauf hielt sich Rieger taktisch geschickt aus allen Positionskämpfen heraus und beendete den Wettkampf mit über 300 Punkten Vorsprung.
Beim sehr stark besetzten Siebenkampf der Frauen, bei dem gleich vier Athletinnen die DM-Norm übertreffen konnten, sicherten sich die Frauen des MTV Ingolstadt mit Jana Peter, Kathleen Hollenberg und Franziska Halbritter mit 12415 Punkten überraschend deutlich den Titel in der Mannschaftswertung vor den Teams der LG Stadtwerke München (11791 P.) und der LG Region Landshut (10013 P.). Beste Einzelstarterin aus MTV-Sicht war Jana Peter, die mit 4548 Zählern zwar mit dem undankbaren vierten Platz vorlieb nehmen musste, sich aber über die erfüllte DM-Norm freuen konnte. Die U23-Juniorin überzeugte vor allem über 100 m Hürden (15,28 Sekunden), beim Hochsprung (1,60 m) und mit dem Speer (37,94 m), wo sie die besten Leistungen aller Starterinnen erzielte. Kathleen Hollenberg, die mit 3945 Punkten Sechste wurde, hatte ihre Stärken ebenfalls über die Hürden (15,89 Sekunden) sowie beim Kugelstoßen, wo sie mit 10,08 m erstmals über der 10 m-Marke blieb. Franziska Habritter, nach einem durchwachsenen ersten Tag nur im Mittelfeld klassiert, kämpfte sich dank eines guten Weitsprungs (5,05 m) und eines soliden 800 m- Laufes von 2:38,72 Minuten mit 3922 Zählern noch bis auf Rang sieben nach vorne.
Ihre ersten Mehrkämpfe in der Jugend U18 absolvierten die beiden MTV-Mädchen Helen Linke und Jenny Birzl. Helen Linke kam zu zwei einstelligen Platzierungen, so zu Platz fünf im Vierkampf und zu Platz acht im Siebenkampf. Ihre besten Disziplinen hatte sie mit zwei neuen Hausrekorden im Hochsprung mit 1,57 m und beim Kugelstoßen mit 9,54 m sowie beim Speerwerfen (29,11 m). Jenny Birzl, die auf den Plätzen zehn und vierzehn landete, überzeugte ebenfalls im Hochsprung mit 1,57 m, sowie mit drei neuen persönlichen Bestleistungen mit der Kugel (8,00 m), über 100 m (13,70 Sekunden) und mit dem Speer (22,47 m). Beide dürften sich mit den gezeigten Leistungen problemlos einen der vierzig Startplätze bei den bayerischen Meisterschaften gesichert haben.


Fotos: Rieger, Peter, Becker, Halbritter