Home/News‎ > ‎

Viermal Edelmetall für MTV-Senioren beim Cross-Heimspiel

veröffentlicht um 13.03.2019, 19:14 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 19.03.2019, 17:40 ]
Ingolstadt (ebk) Zwei Mal Gold und je einmal Silber und Bronze: Die stolze Ausbeute des MTV-Seniorenteams bei den deutschen Crosslauf-Meisterschaften übertraf die an sich schon hohen Erwartungen an die Gastgeber. Gerlinde Kolesa und Albert Walter wurden ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht, das M35-Team mit Heiko Middelhoff, Thomas Mittag und Danilo Friedrich erfüllte sich seinen Traum mit dem dritten Rang in der Mannschaftswertung. Für die Überraschung aus MTV-Sicht sorgte aber Stefanie Borris, die nach Silber bei den Landesmeisterschaften auch bei den nationalen Titelkämpfen auf dem zweiten Platz landete.

Bereits im ersten Rennen des Meisterschaftsprogramms über 5,1 Kilometer ging es für die MTV-Laufgruppe Schlag auf Schlag. Als Schnellste der Ingolstädter Starterinnen kam Stefanie Borris in 22:05 Minuten ins Ziel: Silber bei den Frauen W50. Dann folgte Gerlinde Kolesa, die in einer Spurtentscheidung bei den Frauen W65 in 24:47 Minuten die Oberhand behielt. Albert Walter (27:04 Minuten) siegte schließlich bei den Männern M80 überlegen mit über zwei Minuten Vorsprung. In der Mannschaftswertung kamen Borris, Kolesa und Iris Bischoff auf Platz vier. Johann Brigl (MTV Pfaffenhofen) verpasste ebenfalls als Vierter bei den Männern M60 in 20:53 Minuten Bronze nur um eine Sekunde.

Die Männer M35 des MTV Ingolstadt überzeugten nicht nur mit Mannschaftsbronze, auch die Einzelergebnisse über 6,1 Kilometer können sich sehen lassen. Heiko Middelhoff (21:27 Minuten) kam als Vierter ins Ziel, Thomas Mittag (23:09 Minuten) und Danilo Friedrich (23:19 Minuten) belegten die Plätze 18 und 20. Dazu erreichte MTV-Läufer Thomas Kerner bei den Männern M45 in 23:52 Minuten einen sehr guten elften Rang, bei den Frauen W40 holte Bianca Archut (MTV Pfaffenhofen) einen starken sechsten Platz.

Bei den Rahmenwettbewerben für den Nachwuchs, die vor den eigentlichen Meisterschaftsläufen gestartet wurden, zog sich der Schanzer Nachwuchs ordentlich aus der Affäre. Bei den Schülerinnen W14 kamen Susanna Fröhlich (DJK), Nele Hollasch (MTV) und Nina Conradi (DJK) auf die Plätze fünf, sechs und neun. In der Wertung W15 belegte Theresa Kaufmann den siebten Platz.

Die weiteren Ergebnisse der Starter aus der Region:
Männer Mittelstrecke: 77. Volker Schindler (MTV 1881 Ingolstadt)
Männer Langstrecke: 50. Martin Stier, 53. Sebastian Weigl (alle MTV 1881 Ingolstadt)
Junioren U23: 26. Johannes Stahr (Life Park Max Ingolstadt)
Jugend U20: 27. Johanna Borris, 55. Leon Rupp (alle MTV 1881 Ingolstadt)
Jugend U18: 63. Moritz King (MTV 1881 Ingolstadt)
Männer M55: 25. Anton Lautner (TSV Neuburg)

   
Gerlinde Kolesa                                   Albert Walter                                               Stefanie Borris  (Fotos: Kiefner)