Home/News‎ > ‎

Theresa Köchl schlägt sich bei Crosslauf-Debüt in Berlin bravourös

veröffentlicht um 04.10.2015, 02:40 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 22.01.2017, 09:45 ]
Berlin (rk) Auf ungewohntes Terrain begab sich an ihrem Studienort Berlin MTV-Sprinterin Theresa Köchl. Im Stadtteil Hermsdorf absolvierte die 19-Jährige am “Tag der Deutschen Einheit” ihren ersten Crosslauf seit der B-Schülerzeit, und das über die Mittelstreckendistanz von 3800 Metern bei der so genannten “Säger-Serie”. Dieser gelang ihr zur eigenen Überraschung so gut, dass sie nach verhaltenem Beginn in 18:09 Minuten gleich die Gesamtwertung der weiblichen U 20 gewann. “Das hat sogar ein bisschen Spaß gemacht”, kommentierte Theresa Köchl ihren unerwarteten Erfolg.
Dieser rührt vor allem durch das Training bei ihrem neuen Verein, der LG Nord Berlin, her, wo Chefcoach Nadine Großkopf seit Ende August von ihr eine solide konditionelle Grundlage verlangt. “Egal ob Sprinter, Springer oder Werfer: Jeder muss bei uns laufen. Ich habe auf jeden Fall noch nie so viele Kilometer zurückgelegt wie hier. Aber ich kann das wirklich jedem empfehlen. Es fällt einem danach vieles leichter”, berichtete Theresa Köchl von ihren ersten sportlichen Erfahrungen an der Spree. Leider wird die Sprinterin und Hürdensprinterin nach 13 Jahren beim MTV ab 2016 das Trikot der LG Nord Berlin überstreifen. “Es tut mir wirklich sehr leid, weil ich meine alte Trainingsgruppe mit Alica und Luis schon manchmal vermisse. Die Jungs und Mädels hier bei der LG Nord sind aber auch supernett. Ich fühle mich jedenfalls schon sehr wohl hier.”

Fotos: Privat
Comments