Home/News‎ > ‎

Südbayerische Hallenmeisterschaften Aktive/U 18: Titel für Werdecker und Göbel

veröffentlicht um 21.01.2018, 07:01 von Martin Weinberger   [ aktualisiert 21.01.2018, 12:44 von Reinhard Köchl ]
München (ebk) Den Reigen der Hallenmeisterschaften eröffneten die Leichtathleten traditionsgemäß mit den südbayerischen Titelkämpfen (Männer/Frauen/Jugend U18) der Bezirke Oberbayern, Niederbayern und Schwaben in der Münchner Werner-von-Linde-Halle. Aus regionaler Sicht überzeugte das junge Team des MTV Ingolstadt mit zwei Titeln und weiteren acht Podestplätzen.

Einen tollen Einstand bei den Männern feierte Neuzugang Samuel Werdecker, im letzten Jahr noch bayerischer Vizemeister in der Jugend, mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg über 400 Meter in guten 50,84 Sekunden. Der ein Jahr jüngere Fabian Riegelsberger steuerte auf der doppelt so langen Strecke ebenfalls mit neuer persönlicher Hallenbestleistung von 1:59,32 Minuten Silber zum MTV-Mannschaftsergebnis bei. Manuel Marko zeigte sich gegenüber seinem Saisoneinstieg beim internationalen Hochsprung-Meeting in Essing, wo er mit 1,96 Metern Vierter geworden war, deutlich verbessert. Seine 2,01 Meter, die Platz zwei bedeuteten, waren der erste Zwei-Meter-Sprung eines MTV-Athleten seit über zehn Jahren. Allrounder Mario Saur schrammte beim Dreisprung mit 13,73 Metern als Vierter knapp an einer Medaille vorbei, hat aber nun die Norm für die bayerischen Titelkämpfe in der Tasche. MTV-Langstreckler Martin Stier wurde dazu auf den für ihn eher kurzen 3000 Metern in 9:48,38 Minuten Sechster. Bei den Frauen zeigten drei Jugendliche des MTV Ingolstadt die besten Leistungen. Lena Kain überzeugte bei ihrem ersten Start im MTV-Trikot mit drei schnellen Läufen über 60 Meter. In neuem Hausrekord von 7,74 Sekunden bleib sie deutlich unter der Norm für die U20-DM und belegte im starken Frauenfeld den dritten Platz. Hochspringerin Jenny Birzl, beim internationalen Jugendwettbewerb in Essing vor einer Woche mit 1,64 Metern noch Siebte, konnte sich ebenfalls verbessern. 1,65 Meter, die gleiche Höhe wie die Zweitplatzierte, bedeuteten wegen der höheren Zahl der Fehlversuche am Ende Rang drei. Die dritte MTV-Jugendliche Sofie Nixdorf musste über 800 Meter der Frauen in 2:26,21 Minuten mit dem vierten Platz vorlieb nehmen.

Die Goldmedaille für den MTV Ingolstadt bei der Jugend U18 gab es wie schon bei den Aktiven über 400 Meter. Susanne Göbel zeigte beim ersten Start in ihrer neuen Altersklasse keine Scheu vor der Konkurrenz und sicherte sich in 60,78 Sekunden souverän ihren ersten südbayerischen Titel. Mit neuer persönlicher Bestleistung wartete Mona Mayer, eigentlich mehr auf den langen Sprintstrecken zu Hause, über die 60 Meter auf. Von Vorlauf über Zwischenlauf bis ins Finale verbesserte sie ihre Bestzeit auf nun 7,85 Sekunden, was mit erfüllter Jugend-DM-Norm den zweiten Platz bedeutete. Drei Medaillen gingen auf das Konto der männlichen MTV-Jugend. Daniel Graßl hatte nach 7,40 Sekunden über 60 Meter (Halbfinale 7,36 Sekunden) als Fünfter den Bronzerang zwar noch um 0,01 Sekunden verpasst. Über 200 Meter platzierte er sich aber in neuer Hallenbestzeit von 23,43 Sekunden auf Rang zwei. Sein Trainingspartner Simon Batz konnte sich bei seinem ersten Hallenstart ebenfalls auszeichnen: Mit 7,65 Sekunden kam er über 60 Meter in den Zwischenlauf, seine 24,91 Sekunden über 200 Meter brachten ihn auf einen guten zehnten Platz. Moritz King zeigte sich über 800 Meter deutlich verbessert, in 2:09,62 Minuten kämpfte er sich auf Platz drei nach vorne. Zusammen mit Daniel Kerner holten Graßl, King und Batz dazu noch Bronze in der Staffel über 4 x 200 Meter in 1:39,99 Minuten.