Home/News‎ > ‎

Südbayerische Hallen-MS U20/U16: Verheißungsvolle Generalprobe für Sindelfingen

veröffentlicht um 13.02.2017, 12:51 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 16.02.2017, 17:28 ]
München (ebk) Zwei Wochen vor den deutschen U20-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen unterstrichen Alica Schmidt, Mona Mayer und Jenny Birzl (alle MTV Ingolstadt) bei den südbayerischen Jugend-Titelkämpfen mit zwei Gold- und  einer Silbermedaille ihr gute Form. Aus dem Training heraus dominerten die drei DM-Starterinnen ihre Wettkämpfe in der Münchner Werner-von-Linde-Halle fast nach Belieben.

Über 200 Meter blieben Alica Schmidt und Mona Mayer, die beide in Sindelfingen über 400 Meter  an den Start gehen werden, als einzige Läuferinnen unter der 26-Sekunden-Marke. Schmidt siegte schließlich in 25,52 zu 25,58 Sekunden gegen ihre  jüngere Vereinskameradin, wobei beide trotz der harten Trainingsarbeit der vergangenen Woche ihre persönlichen Bestzeiten nur um einen Hauch verfehlten. Ähnlich dominant agierte Jenny Birzl im Hochsprung. Nach ihrem Sprung über 1,64 Meter stand die 17 Jahre alte Gymnasiastin, die vor vier Jahren aus Karlshuld zum MTV Ingolstadt gewechselt war, bereits als Siegerin fest. Im Alleingang steigerte sie sich noch auf 1,70 Meter, der zweitbesten Leistung ihrer bisherigen Karriere.


Knapp an einer Medaille vorbei sprang ihre Trainingspartnerin Helen Linke. Mit 5,20 Meter lag sie im Weitsprung lange auf dem Bronzerang, ehe sie im letzten Durchgang noch auf Platz fünf zurückfiel. Laura Böttcher (MTV Ingolstadt) nutzte ihre Chance über 400 Meter, in einem mutigen Rennen kam sie in 65,44 Sekunden auf Platz vier. Über 60 Meter erreichten die MTV-Sprinterinnen Kathrin Göbel (8,69 Sekunden)  und Sophie Eckl (8,28 Sekunden) das Halbfinale. Mit 8,40 bzw. 8,42 Sekunden verfehlten sie aber die Qualifikation für den Endlauf knapp. Kathrin Göbel konnte sich als Sechste über 200 Meter in 27,46 Sekunden aber in der Spitze klassieren. Die beste Platzierung bei der männlichen Jugend U20 holte Eugen Strigunow (DJK Ingolstadt) auf Rang vier über 200 Meter in 24,07 Sekunden. MTV-Sprinter Luis Windpassinger, über 60 Meter schon für Sindelfingen qualifiziert, wollte über 200 Meter eigentlich die DM-Norm angreifen, musste aber wegen einer noch nicht ausgeheilten Oberschenkelverletzung passen.

Die drei Spitzenplätze bei der Jugend U16 gingen allesamt auf das Konto des MTV-Nachwuchses. Moitz King gewann über 800 Meter in 2:15,39 Minuten Bronze, sein Trainingskamerad Dario Horak wurde in 2:18,17 Minuten Sechster. Beim jüngeren U16-Jahrgang erreichte Daniel Kerner nach 8,38 Sekunden im  60-Meter-Vorlauf das Finale, das er in 8,43 Sekunden auf Rang sechs abschloss.


Archivfotos: Kiefner
Comments