Home/News‎ > ‎

Spitzenleistungen beim Mehrkampf

veröffentlicht um 15.08.2020, 03:34 von MTV Ingolstadt Leichtathletik
Regensburg (ebk) Mit der in diesem Jahr bisher besten Punktzahl eines deutschen Zehnkämpfers wiederhole Mario Saur (MTV Ingolstadt) seinen Vorjahressieg bei den offenen Mehrkampfmeisterschaften der Oberpfalz im Regensburger Stadion am Weinweg. Siege für den Ingolstädter Nachwuchs holten auch Lina Marie Burghardt (MTV) im Vierkampf und beim Meeting in Erding Sprinterin Lara Wagner (DJK) sowie Kugelstoßer Georg Harpf (MTV).

Für Mario Saur sollte der Zehnkampf als Saisoneinstieg eher ein Training unter Wettkampfbedingungen sein, nachdem das MTV-Stadion nach der nun über ein Jahr dauernden Bahnsanierung erst in den nächsten Wochen wieder zur Verfügung stehen wird. Umso mehr überraschte der MTV-Allrounder mit einer grundsoliden Vorstellung, aus der sein neuer Hausrekord im Stabhochsprung von 4,20 Metern herausragt. Mit über 1000 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten bedeuten die 6711 Zähler auch Platz eins in der noch jungen deutschen Rangliste dieses Jahres. 11,68 Sekunden über 100 Meter, 6,32 Meter beim Weitsprung, glatte 12 Meter mit der Kugel, souveräne 1,88 Meter beim Hochsprung und gewohnt starke 50,51 Sekunden über die Stadionrunde waren die Leistungen des ersten Tages. Mit soliden 15,56 Sekunden über 110 Meter Hürden trotz eines strammen Gegenwindes und 36,57 Meter beim Diskuswurf begann Tag zwei. Dann folgte die Überraschung mit den 4,20 Metern beim Stabhochsprung, noch dazu mit einem geliehenen Stab, bevor 40,96 Meter mit dem Speer und flotte 4:30,82 Minuten über 1500 Meter den Zehnkampf abschlossen. Nach einer ruhigeren Trainingswoche beginnt für Saur - dann hoffentlich im MTV-Stadion - die Vorbereitung auf die nationalen Meisterschaften, die am 22./23. August in Vaterstetten über die Bühne gehen werden. Aufgrund der Leistungen aus dem Vorjahr hat der MTV-Athlet einen der nur 24 Startplätze schon in der Tasche.

Den zweiten Mehrkampfsieg für den MTV Ingolstadt machte Lina Marie Burghardt perfekt. Im Vierkampf der Jugend W14 erreichte sie mit 1974 Zählern und persönlichen Bestleistungen in allen vier Disziplinen die beste Punktzahl unter 25 Teilnehmerinnen. Nach 13,69 Sekunden über 100 Meter und 7,53 Metern mit der Kugel spielte das MTV-Talent seine Stärken in den Sprüngen aus. Auf 4,65 Meter beim Weitsprung folgte ein fulminanter Hochsprung mit 1,65 Metern, der aktuell zweitbesten Höhe einer 14-Jährigen Athletin deutschlandweit. Auf dem vierten Platz mit 1824 Punkten landete mit Konstanze Irlinger (TSV Jetzendorf) ein weiteres Talent aus der Region. Ihre Leistungen: 100 Meter in 14,04 Sekunden, 8,08 Meter mit der Kugel und 4,61 bzw. 1,41 Meter bei Weit- und Hochsprung.

Beim Eröffnungs-Meeting in Erding glänzte aus Ingolstädter Sicht vor allem der Nachwuchs. Lara Wagner (DJK Ingolstadt) siegte bei den Mädchen W15 über 300 Meter in 43,26 Sekunden und wurde über 100 Meter in 13,42 Sekunden Achte. Im 400 Meter-Rennen der Jugend U18 belegte Anika Berndorfer (TSV Reichertshofen) in 62,44 Sekunden den vierten Platz, ihre Vereinskameradin Samira Wasner wurde in 65,40 Sekunden Siebte.

Der Sieg beim männlichen Nachwuchs ging auf das Konto von Kugelstoßer Georg Harpf (MTV Ingolstadt), der mit seinen 15,36 Meter bestätigte, dass er zur nationalen Spitze in der Jugend U16 gehört. In der Jugend U18 kamen Speerwerfer Felix Kraus (MTV Ingolstadt; 37,32 Meter) und Diskuswerfer Lukas Graßl (TSV Reichertshofen; 40,55 Meter) jeweils auf den fünften Rang. Graßl kam dazu beim Kugelstoßen mit 12,17 Metern auf Platz sieben, einen Rang hinter seinem Vereinskameraden Florian Weber, der auf 12,85 Meter kam.