Home/News‎ > ‎

Schnelle Zeiten für MTV-Leichtathleten in Pliezhausen und Regensburg

veröffentlicht um 17.05.2017, 02:48 von MTV Ingolstadt Leichtathletik
Pliezhausen (ebk) Beim internationalen Läufermeeting im württembergischen Pliezhausen zeigten die Ingolstädter Leichtathleten trotz regnerischen Wetters gegen Konkurrenz aus 16 Nationen ihr großes Potential. Beim Rolf-Watter-Sportfest in Regensburg, einen Tag zuvor gab es traditionell den ersten bayernweiten Vergleich der Sprinter und Springer.
Michael Adolf (DJK Ingolstadt) feierte auf den selten gelaufenen 300 Meter Hürden ein Comeback in der deutschen Spitze. In Pliezhausen kam er in der Wertung der beiden Läufe mit 38,0 und 39,1 Sekunden auf einen guten dritten Platz bei den Männern. Der zweite Starter in der Aktivenklasse, Martin Stier (MTV Ingolstadt) beendete seinen Einstand über 2000 Meter Hindernis in 6:51,97 Minuten auf dem 17. Platz. Am überzeugendsten war aber der Auftritt von MTV-Neuzugang Mona Mayer bei ihrem ersten Einzelstart im MTV-Trikot nach der Hallensaison mit zwei neuen persönlichen Bestzeiten. Mit zwei klaren Siegen in der U 18-Konkurrenz über 150 Meter (18,59 Sekunden) und über 300 Meter (39,45 Sekunden) gab die vorjährige Deutsche U 16-Meisterin einmal mehr eine beeindruckende Probe ihres Talents. Über 300 Meter war sie sogar schneller als die gesamte U 20-Konkurrenz.

Die zweite U 18-Athletin des MTV Ingolstadt, Lisa Basener, hakte als Fünfte über 2000 Meter Hindernis in 7:27,13 Minuten gleich die Norm für die U 20-DM ab. Zwei ansprechende Rennen zeigte ihre Vereinskameradin Sofie Nixdorf. Mit 42,98 Sekunden über 300 Meter kam sie auf Platz zwei der U 20-Wertung, 1:41,23 Minuten über 600 Meter reichten ebenfalls zu einer einstelligen Platzierung in ihrer Altersklasse.

Der einzige Läufer, der bei den Männern im Regensburger Universitätsstadion im Vorderfeld landete, war Tim Madalinski (MTV Ingolstadt) mit Platz sieben in 4:14,40 Minuten auf den für ihn sehr kurzen 1500 Metern. Bei der Jugend U 20 gab es über 400 Meter zwei dritte Plätze durch Antonia Richter (SV Zuchering) in 64,85 Sekunden und Fabian Riegelsberger (MTV Ingolstadt) in 53,11 Sekunden. Richter erreichte dazu den vierten Platz im sehr stark besetzten Weitsprung mit guten 5,30 Metern.

Erfolgreichster Teilnehmer in der Jugend U 18 war Sprinter Maximilian Fischer (MTV Ingolstadt). Zwei neue Hausrekorde über 200 Meter (23,13 Sekunden) und 100 Meter (11,45 Sekunden) brachten ihm die Ränge drei und fünf ein. Johanna Borris (DJK Ingolstadt) kam über 1500 Meter in 5:07,59 Minuten ebenfalls auf den dritten Platz. Ihre DJK-Kameradin Laura Schiffner wurde in 2:25,01 Minuten über 800 Meter Fünfte, ebenso Laura Böttcher (MTV Ingolstadt) in 65,91 Sekunden über 400 Meter. Die beiden MTV-Läufer Leon Rupp (10:08,94 Minuten) und Moritz King (10:13,16 Minuten) belegten über 3000 Meter die Ränge sechs und acht, während Kathrin Göbel (MTV Ingolstadt) mit Platz zehn über 200 Meter in 26,71 Sekunden für das einzige Top-10-Resultat bei den U 18-Kurzsprinterinnen sorgte.

Die überragende Leistung in der Jugend U 16 zeigte Susanne Göbel (MTV Ingolstadt) bei ihrem klaren Sieg über 800 Meter. In 2:21,16 Minuten pulverisierte sie ihre eigene Bestmarke aus dem vergangenen Jahr und blieb nur einen Hauch über der U 16-DM-Norm. Zwei zweite Plätze gab es für MTV-Sprinter Daniel Graßl über 100 m und 200 m, seine Zeiten: 11,98 beziehungsweise 23,95 Sekunden. Dominika Zajaczowska (SV Zuchering) als Dritte über 2000 Meter in 7:42,52 Minuten und Antonia Schickel (DJK Ingolstadt) als Sechste über 100 Meter in 14,17 Sekunden rundeten das gute Abschneiden der Jahrgänge 2002/2003 ab.


 Foto: Kiefner

-Klick auf Foto um zum Album zu gelangen-
Comments