Home/News‎ > ‎

Rolf-Watter-Sportfest Regensburg: Gute Zeiten vom Winde verweht

veröffentlicht um 10.05.2016, 12:58 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 22.01.2017, 09:32 ]
Regensburg (ebk) Vom Winde verweht: Das war das Motto beim Rolf-Watter-Sportfest im Regensburger Universitätsstadion. Bei optimalen Temperaturen blies den Leichtathleten ein strammer Ostwind von bis zu 4 Metern pro Sekunde so ins Gesicht, dass es zwar viele Spitzenplätze zu feiern gab, die angestrebten Normerfüllungen oder persönlichen Bestzeiten auf den Sprintstrecken aber unerreichbar blieben.

Den einzigen Sieg bei den Männern und Frauen holte Elisabeth Glonegger (MTV Ingolstadt) in ihrem ersten 100 Meter Hürdenrennen seit August 2014. In einem sehr gut besetzten Feld konnte sie in 14,78 Sekunden überraschend die deutsche Top-20-Läuferin Bianca Marten (Stuttgart), die österreichische Meisterin im Siebenkampf Verena Preiner und die beste bayerische Hürdenläuferin des vergangenen Jahres Katharina Winkler (Fürth) hinter sich lassen. Ihre Trainingspartnerin Kathleen Hollenberg wurde im selben Rennen in 17,78 Sekunden Sechste. Der einzige Podestplatz bei den Männern ging an Heiko Middelhoff (MTV Ingolstadt), der über 3000 Meter in 8:39,20 Minuten auf den dritten Platz kam. Seine MTV-Kameraden Victor Schmieder in 16,55 Sekunden über 110 Meter Hürden und Martin Stier in 4:26,09 Minuten über 1500 Meter kamen auf Rang sechs beziehungsweise sieben ins Ziel.

Auch bei der Jugend U20/U18 waren die Siegerplätze auf dem Treppchen für Starter aus der Region für den weiblichen Nachwuchs reserviert. Nur zwei Tage nach ihrem Triumph über 400 Meter beim Bayerncup war Alica Schmidt (MTV Ingolstadt) auch über die zwei Stadionrunden nicht zu halten. In 2:16,34 Minuten kam sie nur knapp über ihrem Hausrekord aber mit Riesenvorsprung ins Ziel. Bettina Baumann (MTV Ingolstadt) überraschte beim Hochsprung (U20) mit der besten Höhe von 1,45 Metern, ihre Trainingspartnerin Jenny Birzl kam beim Weitsprung (U20) mit 4,63 m auf den sechsten Platz. Platz fünf und sechs über 400 m gab es bei der weiblichen Jugend U18 für die beiden Starterinnen der DJK Ingolstadt Marie Hedrich (62,48 Sekunden) und Laura Schiffner (62,80 Sekunden), Kathrin Göbel (MTV Ingolstadt) sicherte sich beim Weitsprung mit 4,59 m Platz sieben. Mit Platz vier über 200 Meter und Platz sechs über 100 Meter schlossen zwei MTV-Sprinter ihre Wettkämpfe ab: Luis Windpassinger (U20) lief 22,98 und 11,51 Sekunden, Erik Thees (U18) 23,48 und 11,80 Sekunden. Eugen Strigunow (DJK Ingolstadt) kam über 400 m (U20) in 53,65 Sekunden auf Platz fünf, denselben Rang belegte Arne Leppelsack (MTV Pfaffenhofen) in 23,76 Sekunden über 200m (U18).

Bei den jüngsten Startern der Klasse U16 zeigten sich vier Talente der DJK Ingolstadt in guter Form. Carolina Reischl gewann über 100 Meter in 13,58 Sekunden, Clara Hedrich gewann den Weitsprung mit 4,83 Metern. Dritte wurde Antonia Schickel über 100 Meter in 14,75 Sekunden. Clelia Herle kam über 800 Meter in 2:46,96 Minuten auf Rang sechs ins Ziel.

Fotos: Timo Premru (www.sportmomente-premru.de)
Comments