Home/News‎ > ‎

Oberbayerische U14-Meisterschaften: Lina Burghardt und Georg Harpf auf dem Treppchen

veröffentlicht um 04.10.2018, 23:29 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 04.10.2018, 23:30 ]
Schongau (ebk) Tapfer schlug sich das kleine regionale Leichtathletik-Aufgebot bei den Oberbayerischen Meisterschaften der Jugend U14 in Schongau, wo knapp 300 Jugendliche aus 48 Vereinen um die Titel kämpften. Zu zwei Mal Gold bei den Mädchen und drei Medaillen bei den Buben kamen weitere gute Endkampfplatzierungen.

Die zwei Siege bei den Mädchen gingen an Starterinnen aus Ingolstadt. Während Susanna Fröhlich(DJK Ingolstadt) über 2000 Meter der Schülerinnen W13 in 8:00,54 Minuten einen klaren Sieg erringen konnte, war es beim Hochsprung des jüngeren Jahrgangs W12 deutlich enger. In einem spannenden Wettkampf setzte sich hier Lina Burghardt (MTV Ingolstadt) dank der geringeren Anzahl der Fehlversuche mit 1,46 Metern durch. Emma-Zoe Walther (DJK Ingolstadt/W13) kam mit dem Speer auf 24,12 Meter, was Rang acht bedeutete.

Bei den Schülern M13 verpasste Georg Harpf (MTV Ingolstadt) nach dem zweiten Platz beim Kugelstoßen mit 10,20 Metern beim Diskuswurf nur knapp seine zweite Medaille. 29,08 Meter bedeuteten am Ende den vierten Platz. Sein MTV-Kamerad Lio Willi Szobries bewies einmal mehr seine Vielseitigkeit. Zu Rang drei über 800 Meter in 2:39,62 Minuten erreichte er beim Speerwerfen mit 29,53 Metern den sechsten Platz. Den Podestplatz bei den Buben M12 holte Jakob Oswald (TSV Reichertshofen) als Dritter über 2000 Meter in 7:24,64 Minuten. Dazu kam ein sechster Platz beim Hochsprung mit 1,30 Meter. Denselben Rang belegte  Lucas Schmidt (MTV Ingolstadt), der den Speer auf 21,69 Meter schleuderte.