Home/News‎ > ‎

Oberbayerische Meisterschaften Freising: Zweite DM-Norm für Lisa Basener

veröffentlicht um 14.06.2016, 13:05 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 22.01.2017, 09:32 ]
Freising (ebk) Trotz der schlechten Wetterbedingungen mit Dauerregen und Gegenwind zeigten die Leichtathleten des MTV Ingolstadt und des MTV Pfaffenhofen bei den oberbayerischen Meisterschaften mit zahlreichen Podestplätzen ihren guten Trainingszustand in Richtung überregionaler Aufgaben. Höhepunkte aus lokaler Sicht waren die beiden beeindruckenden Siege in der Jugend U 18 von Lisa Basener (MTV Ingolstadt) und Arne Leppelsack (MTV Pfaffenhofen), die die DM-Normen ihrer Altersklasse deutlich unterbieten konnten. 

Die Medaillen bei den Männern gingen auf das Konto von zwei Läufern des MTV Ingolstadt. Heiko Middelhoff sicherte sich über 1500 Meter in 4:11,04 Minuten den Titel, Jonas Zweck holte sich mit 1:57,03 Minuten über 800 Meter Silber. Ihr Vereinskamerad Martin Stier verpasste als Vierter über 5000 Meter in 16:29,53 Minuten das Treppchen nur knapp. Bester Sprinter war der noch der Jugend U20 angehörende Manuel Mand (MTV Ingolstadt) mit zwei siebten Plätzen über 100 und 200 Meter in 11,63 beziehungsweise 23,16 Sekunden. Gold bei den Frauen ging an Celina Jelinek im Dreisprung, die Athletin aus Pfaffenhofen sprang 10,59 Meter. Siebenkämpferin Kathleen Hollenberg sicherte sich über 400 Meter Hürden in 74,26 Sekunden den dritten Platz, außerdem landete die MTV-Sportlerin mit 10,02 Meter auf Platz acht im Endkampf des Kugelstoßens. Michaela Hagl (MTV Ingolstadt) nach längerer Pause wegen eines Auslandsaufenthalts mit den Plätzen fünf und sieben mit Diskus (36,41 Meter) und Kugel (10,27 Meter) sowie Antonia Richter (SV Zuchering) als Sechste des U 18-Weitsprungs mit 5,14 Metern steuerten die weiteren Finalplätze bei.

Die Glanzlichter aus regionaler Sicht setzten aber zwei U 18-Sportler, die ihre Konkurrenz nach Belieben beherrschten. Zuerst pulverisierte Arne Leppelsack über 400 Meter seine Bestzeit förmlich. In 49,66 Sekunden blieb er erstmals unter der 50-Sekunden-Schallmauer und sicherte sich das DM-Ticket. Das gleiche Bild bot sich kurze Zeit später bei den 1500 Metern der weiblichen Jugend U18: Lisa Basener weit vor dem restlichen Feld in neuer persönlicher Bestzeit und DM-Norm von 4:49,45 Minuten – nach den 800 Metern ihre mittlerweile zweite. Den dritten Titel holte ein wieder Läufer des MTV Pfaffenhofen: Christoph Heckmeier in 10:01,71 Minuten über 3000 Meter. Edelmetall gab es aber auch in den Sprungdisziplinen. Jenny Birzl (MTV Ingolstadt) wurde im Hochsprung mit 1,58 Metern Zweite. Lukas und Benno Brandstetter (MTV Pfaffenhofen) landeten im Dreisprung mit 10.95 und 10,71 Metern auf den Plätzen zwei und drei. Erik Thees (MTV Ingolstadt) erlief sich mit starken 23,36 Sekunden die Bronzemedaille über 200 Meter. Der weibliche Nachwuchs überzeugt weiter mit zahlreichen Endkampfplatzierungen.

Vom MTV Ingolstadt kam Sophie Eckl über 100 m in 13,27 Sekunden (Vorlauf 13,15) als Fünfte ins Ziel. Ihre Vereinskameradin Helen Linke erreichte im Weitsprung mit 4,88 Metern und im Speerwerfen mit 31,80 Metern jeweils Platz sechs. MTV-Wurfspezialistin Franziska Dumann erzielte mit dem Diskus (6. mit 23,41 Metern) und der Kugel (7. mit 9,52 Metern) jeweils neue persönliche Bestleistungen. Im Dreisprung kamen zwei Mädchen des MTV Pfaffenhofen auf die Ränge fünf und sechs: Marina Krabatsch mit 9,52 Meter knapp vor Franziska Bauer, die 9,52 Meter erreichte.

Fotos (teils Archiv): Kiefner, Windpassinger
Comments