Home/News‎ > ‎

Munich Indoor: Mona Mayer verbessert deutsche Jahresbestleistung, Lina Marie Burghardt stellt bayerischen Rekord ein

veröffentlicht um 04.02.2019, 04:41 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 05.02.2019, 19:06 ]
München (ebk) Beim „Munich Indoor“, dem mit rund 800 Teilnehmern größten Hallen-Leichtathletik-Meeting bayernweit, setzten in der Werner-von-Linde Halle zwei Talente des MTV Ingolstadt die Akzente. Gegen Konkurrenz aus ganz Deutschland und Österreich festigte Mona Mayer über 400 Meter mit neuer persönlicher Hallenbestleistung ihren ersten Platz in der deutschen U20-Rangliste. Die erst 12 Jahre alte Lisa Marie Burghardt stellte beim Hochsprung der Jugend U14 mit neuem oberbayerischem Rekord die bayerische Hallenbestleistung ein.

Mit einer Steigerung auf 55,01 Sekunden über die zwei Hallenrunden verbesserte Mona Mayer (MTV Ingolstadt) ihren Hausrekord nochmals deutlich, und das nur eine Woche nach ihrem klaren Sieg bei den bayerischen Titelkämpfen der Frauen. Damit unterstrich sie ihre Medaillenambitionen für die nationalen Jugend-Titelkämpfe, die in drei Wochen im Sindelfinger Glaspalast über die Bühne gehen werden. Ihre Vereinskameradin Laura Böttcher sorgte auf Rang zwei in 61,31 Sekunden für einen Doppelsieg des MTV Ingolstadt. Sie erreichte außerdem über 200 Meter in 26,95 Sekunden als Neunte eine weitere einstellige Platzierung. Dorina Willett als Zweite beim Stabhochsprung mit 3,60 Metern und Marie Hedrich auf Rang drei über 800 Meter in 2:27,39 Minuten vervollständigten die Medaillenausbeute der MTV-Frauen. Die beiden Spitzenplätze bei den Männern gingen auf das Konto von Fabian Schäffler (MTV Ingolstadt): Platz zwei über 60 Meter Hürden in 9,11 Sekunden und Platz sieben über 200 Meter in 23,34 Sekunden.

Die zwei Podestplätze der Jugend U18 errang beide der weibliche Nachwuchs. Carolin Fischer (MTV Ingolstadt) kam über 400 Meter in 64,53 Sekunden auf den zweiten Platz, Samira Wasner (TSV Reichertshofen) in 67,95 Sekunden auf Rang sechs. 27,41 Sekunden bedeuteten Platz drei für Susanne Göbel (MTV Ingolstadt) im 200 Meter-Rennen. Anika Berndorfer (TSV Reichertshofen) zeigte auf drei Sprintstrecken schnelle Zeiten: 60 Meter in 8,35 Sekunden und 200 Meter in 27,87 Sekunden brachten sie jeweils auf den fünften Platz, dazu gab es Rang neun über 60 m Hürden in 9,86 Sekunden. Die männliche Jugend U18 mit Felix King (MTV Ingolstadt/57,07 Sekunden) und den beiden Läufern des TSV Reichertshofen Josua Schuberth (57,70) und Niklas Hilbert (59,36) kam über 400 Meter auf die Ränge vier, sechs und sieben. Lukas Graßl vom selben Verein wurde beim Kugelstoß mit einer Weite von 10,61 Metern Fünfter.

In der Jugend U16 gab es drei einstellige Platzierungen für die Talente aus der Region: Jeweils Platz fünf für Florian Weber (TSV Reichertshofen) beim Kugelstoßen (11,86 Meter) und Lio Willi Szobries (MTV Ingolstadt) über 800 Meter (2:34,43 Minuten). Dazu kam Rang sechs für Leon Windpassinger, einem weiteren MTV-Starter, beim Hochsprung (1,50 Meter).

Für die herausragende Leistung bei den Schülern U14 sorgte die erst zwölfjährige Lina Marie Burghardt (MTV Ingolstadt) mit der Einstellung des bayerischen Rekords. Mit 1,60 Metern beim Hochsprung sprang sie dabei 20 Zentimeter höher als die Zweitplatzierte. Sehr gut dritte Plätze erliefen sich Amelie Meier (TSV Jetzendorf) in 8,52 Sekunden über 60 Meter und Nele Hollasch (MTV Ingolstadt) in 2:42,81 Minuten über 800 Meter. Die besten Platzierungen beim jüngsten männlichen Nachwuchs holten sich Tamino Mittag (TSV Jetzendorf) und Felix Adam (MTV Ingolstadt) auf Rang vier und fünf über 800 Meter in 2:33,30 zu 2:35,87 Minuten, sowie Jakob Oswald (TSV Reichertshofen) der den Hochsprung als Fünfter mit 1,40 Metern abschloss.

https://photos.app.goo.gl/w6xFsmAEprC4sF977
Mona Mayer (Fotos: Claus Habermann)