Home/News‎ > ‎

MTV Meet-IN 2015 mit viel Masse und Klasse

veröffentlicht um 22.06.2015, 06:34 von Thomas Rieger   [ aktualisiert: 28.06.2015, 06:32 ]
Ingolstadt (ebk) Über 400 Athletinnen und Athleten aus Deutschland, Europa und Afrika sorgen am Samstag bei der 14. Auflage des MTV Meet-IN für eine neue Rekordbeteiligung. Das Ingolstädter Meeting  entwickelt sich von einem reinen Stabhochsprung-Event mit Rahmenprogramm immer mehr zu einem der hochwertigsten Leichtathletikfeste in ganz Süddeutschland. Dabei halten die Organisatoren des MTV Ingolstadt am bewährten Rezept fest, den Innenraum für die Zuschauer zu öffnen und mit einem Biergarten um die Stabhochsprunganlage für optimale Stimmung zu sorgen.
Für den Wahlmünchner Malte Mohr (TV Wattenscheid), der in Ingolstadt nach einem von Verletzungen geprägten letzten Jahr seinen Saisoneinstieg plant, geht es darum, in Richtung nationaler Konkurrenz ein Zeichen zu setzen. 5,70 m ist die Norm für die WM in Peking, die bisher erst von zwei DLV-Athleten erfüllt worden ist. Bei seinen Meet-IN-Siegen 2012 und 2013 legte der Hallenvizeweltmeister die Grundlage für seine internationalen Erfolge der letzten Jahre, die 5,91 m von 2012 sind immer noch sein persönlicher Rekord. Neben Mohr dürften Hendrik Gruber (TSV Bayer Leverkusen) mit einer Bestleistung von 5,75 m und der Dritte der U23-EM von 2013 Daniel Clemens (LAZ Zweibrücken), mit einem Hausrekord von 5,60 m die besten Chancen auf einen Platz auf dem Siegerpodest haben. Aus dem elf Springer umfassenden Starterfeld ragen noch drei weitere Stabartisten heraus: Florian Gaul vom VfL Sindelfingen, der mit der Referenz eines zweiten Platzes bei der Hallen-DM 2015 aufwarten kann, Michel Frauen (TSV Bayer Leverkusen), Meet-IN- Sieger von 2011, und der mehrfache dänische Meister Rasmus Jörgensen.
Auf der Laufbahn können die Zuschauer mit Johannes Trefz (LG Stadtwerke München) einen frischgebackenen Vize-Europameister von der Mannschafts-EM in Cheboksary bewundern. Der Schlussläufer der deutschen 4x400 m-Staffel duelliert sich über 200 m mit dem derzeit schnellsten bayerische Kurzsprinter Christian Rasp (München) und ist dazu auch über 400 m gemeldet. Favorit über 800 m ist der erst 21 Jahre alte Südafrikaner Faro Duran mit einer Bestzeit von deutlich unter 1:50 Minuten, die 3000 m dürften an den amtierenden deutschen Meister über 10 000 m Mitku Seboka (LAC Quelle Fürth) gehen. Über 1500 m der Frauen testet Hindernisspezialistin Cornelia Griesche (DJK Ingolstadt) gegen die von ihrer Bestzeit her höher einzuschätzenden Ana Lozano (Spanien) und Julia Kick (LG Telis Finanz Regensburg). Gastgeber MTV Ingolstadt hat mit Dreispringer Ivane Antonov und der 4x100 m -  Staffel der Frauen zwei Siege im Visier. Dazu gehören bei den U18-Wettbewerben die MTV-Talente Alica Schmidt (800 m), Helen Linke (Weitsprung) und Luis Windpassinger (100 m) zu den heißen Sieganwärtern.
Das Rahmenprogramm mit dem Dreisprung beginnt um 14.15 Uhr, die Hürdenläufe und die Vorläufe über 100 m werden ab 15.45 Uhr gestartet. Das Hauptprogramm mit dem Stabhochsprung der Männer, den Weitsprungbewerben und den Finals über die Sprint-, Mittel- und Langstrecken beginnt um 17 Uhr. Innenraumkarten (10 € incl. Getränke) und Tribünenkarten gibt es an der Abendkasse, genauere Infos auf www.mtv-in-la.de.


Auch in diesem Jahr wieder dabei: Malte Mohr, der einst in Ingolstadt seinen Hausrekord von 5,91m aufgestellt halt.



Anfahrt/Parkmöglichkeiten/Geländeinformationen: