Home/News‎ > ‎

MTV-Nachwuchs weiter auf Erfolgskurs

veröffentlicht um 30.05.2021, 09:01 von MTV Ingolstadt Leichtathletik
Weinheim/Ulm/München (ebk) Das Pfingstwochenende brachte trotz durchwachsener Wetterbedingungen einmal mehr sehr ansprechende Leistungen der Ingolstädter Leichtathleten.

Der einzige Starter in der Erwachsenenklasse an diesem Wochenende war Hochspringer Marko Manuel vom MTV Ingolstadt. Er verpasste in Weinheim jedoch bei sehr windigen Wetterverhältnissen die letzte Gelegenheit, sich für die nationalen Meisterschaften zu qualifizieren, die am 4./ 5. Juni in Braunschweig stattfinden. Nach vielversprechenden Versuchen über 1,99 und 2,03 Meter war die geforderte Norm von 2,10 Meter für den MTV-Athleten dann doch zu hoch. In dem hochklassigen Feld bedeuteten die 2,03 Meter am Ende den vierten Platz.

Beim U18-Länderkampf zwischen Bayern, Hessen und Baden-Württemberg in Ulm gelang Georg Harpf (MTV Ingolstadt) der nächste 17-Meter-Kugelstoß seiner noch jungen Karriere. Mit 17,14 Metern holte er als Sieger in seiner Spezialdisziplin wertvolle Punkt für das weißblaue Team, das in der Endabrechnung hinter den Gastgebern den zweiten Platz belegte. Den 1,5 Kilogramm schweren Diskus schleuderte Harpf in Ulm auf einen neuen Hausrekord von 44,83 Metern, was in der Einzelwertung den sechsten Rang bedeutete.

Beim Kadertestwettkampf in München hatten vor allem die Teilnehmer an den technischen Disziplinen mit dem Wetter zu kämpfen. Der Hochsprung-Wettkampf von Lina-Marie Burghardt (MTV Ingolstadt) in der Jugend U16 konnte nach mehreren Regenunterbrechungen nicht einmal mehr fortgesetzt werden. So belegte die MTV-Springerin mit einem einzigen gültigen Sprung über ihre Anfangshöhe von 1,56 Meter den ersten Platz, nachdem die restliche Konkurrenz zuvor schon mehrmals an dieser Höhe gescheitert war. Die drei anderen Ingolstädter Talente, die alle noch dem jüngeren U16-Jahrgang angehören, verfehlten im Münchener Dantestadion die Podestplätze denkbar knapp. Julian Burghardt belegte beim Diskuswerfen einen guten fünften Platz. Trotz des rutschigen, nassen Ringes brachte er sechs gültige Versuche in die Wertung, der weiteste von 37,91 Metern bedeuteten sogar neue persönliche Bestleistung. Die Mittelstreckler nutzten das bessere Wetter am Nachmittag zu starken Zeiten. Eine neue persönliche Bestzeit von 2:22,57 Minuten brachte Leni Hanselmann (DJK Ingolstadt) den fünften Platz im 800-Meter-Rennen, das Liah-Soline Gerich vom TSV Neuburg in 2:17,65 Minuten für sich entscheiden konnte. Felix Adam (MTV Ingolstadt) kam bei der männlichen Jugend U16 in Saisonbestzeit von 2:17,81 Minuten auf den vierten Platz.

Eine Wettkampf-Perspektive gibt es inzwischen auch für Nicht-Kaderathleten. In München ist für Mitte Juni ein offenes Sportfest im Dantestadion geplant. Das Hygiene-Konzept für das MTV Meet-IN in Ingolstadt, das am Freitag, dem 25. Juni Springer, Sprinter, Mittelstreckler und Hindernisläufer zu einem Abendsportfest ins MTV-Stadion locken soll, steht ebenfalls.