Home/News‎ > ‎

MTV-Leichtathleten auch außerhalb Bayerns erfolgreich

veröffentlicht um 30.05.2016, 12:14 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 22.01.2017, 09:32 ]
Ingolstadt (ebk) Auch außerhalb der weißblauen Landesgrenzen zeigten die Ingolstädter Leichtathleten zum Ende der Pfingstferien ihr großes Potential. So gab es für die Schanzer sechs neue DM-Normerfüllungen und einen ersten Platz beim nationalen Meeting in Jena zu feiern.

Die beiden wertvollsten Leistungen erzielte dabei Cornelia Griesche (DJK Ingolstadt) bei Wettkämpfen in den USA. In Tuscaloosa pulverisierte sie innerhalb von zwei Tagen ihre Hausrekorde über 3000 Meter Hindernis und 5000 Meter. Mit einer deutlichen Steigerung auf 9:51,66 Minuten über die Hindernisstrecke stieß die Studentin dabei in ganz neue Bereiche vor: Ihr fehlen damit nur noch knapp sieben beziehungsweise vier Sekunden zu den Qualifikationsnormen für die olympischen Spiele in Rio und zu den Europameisterschaften in Amsterdam. Die neue persönliche Bestleistung von 16:24,96 Minuten über die 5000 Meter nur einen Tag später zeigen den ausgezeichneten Trainingszustand der DJK-Läuferin. Ihre Vereinskameradin und Schwester Valerie Griesche verpasste in Raleigh/USA in 10:58,35 Minuten ihren persönlichen Rekord zwar knapp, hat aber ebenfalls das DM-Ticket über die Hindernisstrecke in der Tasche.

Auch drei Schanzer Junioren haben nun die Norm für die nationalen U23-Meisterschaften in der Tasche. U20-Athletin Stefanie Aeschlimann (MTV Ingolstadt) testete in Eppingen im Dreisprung aus noch verkürztem Anlauf und belegte mit 12,36 Meter den dritten Rang im Jugendwettbewerb. Ebenfalls auf dem dritten Platz landete Michael Adolf (DJK Ingolstadt) bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim über 400 Meter. In seinem ersten Jahr bei den Männern erreichte er 48,54 Sekunden. Die 400 Meter-Hürdenstrecke hatte sich Victor Schmieder (MTV Ingolstadt) bei den deutschen Hochschulmeisterschaften in Paderborn vorgenommen. Platz acht in 55,60 Sekunden bedeuten für den BWL-Studenten ebenfalls U23-DM-Norm.

Beim Sparkassen-Meeting in Jena steigerte Elisabeth Glonegger (MTV Ingolstadt) ihre Saisonbestzeit zweimal deutlich. Nach 14,46 Sekunden im Vorlauf über 100 Meter Hürden gewann sie das gemeinsame Finale der Frauen und der Jugend U20 in 14,29 Sekunden und setzte sich damit an die Spitze der aktuellen bayerischen Rangliste.

Archivfoto: Kiefner
Comments