Home/News‎ > ‎

MTV-Läufer bei Silvesterläufen mit sehr guten Resultaten

veröffentlicht um 04.01.2016, 06:24 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 22.01.2017, 09:42 ]
Ingolstadt (rb) Eine Reihe von Sportlern des MTV 1881 Ingolstadt beendete das alte Jahr traditionell bei einem Silvesterlauf. Und die Resultate der Truppe um den neuen MTV-Lauftrainer Roland Balzer waren durchaus vielversprechend.

Bereits zwei Tage vor dem Jahreswechsel trafen sich in Aschau am Chiemsee bayerische Eliteläufer zum Vorsilvesterlauf. Bei idealen äußeren Bedingungen (sechs Graf, trocken) starteten die Läufer auf eine stimmungsvolle 1,7 Kilometer lange Schleife mitten durch den Ort, der komplett auf den Beinen war. Die tolle Atmosphäre steckte auch die MTVler an, allen voran Heiko Middelhoff, der langsam wieder zu alter Stärke zurückfindet und als Fünfter über fünf Kilometer mit 15:32 Minuten seine ansteigende Form unter Beweis stellen konnte. Ihm folgte mit 15:52 Minuten auf Platz neun sein neuer Vereinskollege Jonas Zweck, der noch in seinen alten Vereinsfarben für die Telis Finanz Regensburg antrat. Nach einem Ermüdungsbruch im Herbst bewies Benjamin Ziegaus, dass er sich wieder auf dem aufsteigenden Ast befindet. Platz 16 in 16:32 Minuten bedeuteten eine persönliche Bestzeit über fünf Kilometer auf der Straße.

Für Heiko Middelhoff war Aschau freilich nur der Auftakt zu einer Doppelbelastung, denn zwei Tage später stand der Silvesterlauf in Kempten an, den er im Slalom durchs überrundete Feld sogar in 32:40 Minuten gewinnen konnte. Das gleiche Programm hatte sich Benjamin Ziegaus zugemutet, der in Seubersdorf den 5,6 Kilometer langen Parcours in 19:34 Minuten gewinnen konnte.

Sandharlanden war der Schauplatz des starken Auftritts von Laufcup-Gesamtsieger Martin Stier. Auch er zeigte sich bereits in ausgezeichneter Form, die er mit seinem Sieg und neuer persönlicher Bestzeit über 10 Kilometer beweisen konnte: 33:27 Minuten.  

Traditioneller Einsatzort vieler MTVler waren auch Ende 2015 die sechs Kilometer in Neuburg entlang der Donau und durch die historische Altstadt. Hier konnten sich vor allem zwei Athleten in Szene setzen. Julian Sterner erkämpfte sich in der Topzeit von 18:51 Minuten in der Männerwertung den zweiten Platz hinter Maximilian Sperl (Telis Finanz Regensburg). Und die noch 15-jährige Lisa Basener beeindruckte im Hauptlauf der Frauen indem sie mit starken 22:24 Minuten lediglich den Triathletinnen Maria Paulig und Anabel Knoll den Vortritt lassen musste. Logisch, dass sie die U 18-Wertung mit einem riesigen Vorsprung gewann.


Weitere gute Ergebnisse gab es in Neuburg in den Altersklassen durch:

  • Hans Jürgen van Gemmeren; Sieger M 60 in 22:54 Minuten
  • Mike Dean; Platz zwei M 35 in 20:54 Minuten
  • Thomas Strittmatter; Platz fünf M 35 in 21:28 Minuten
  • Thomas Kirstein; Platz fünf Männer in 21:08 Minuten
  • Antonia Ostermann; Platz drei weibliche U 20 in 25:42 Minuten
  • Marlies Hofmann; Platz sechs Frauen in 27:33 Minuten
  • Ronja Falkner; Platz vier weibliche U 12 (2700 Meter) in 11:53 Minuten

Comments