Home/News‎ > ‎

Mona Mayer schafft U20 EM-Norm über 400 Meter

veröffentlicht um 14.06.2019, 07:43 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 19.06.2019, 12:12 ]
München (ebk) Sehr gute Leistungen zeigten die Ingolstädter Leichtathleten beim Ludwig-Jall-Sportfest in München, der dritten Station der Bayern-Top-Meetings nach Germering und Ingolstadt. Das Highlight aus regionaler Sicht lieferte aber Mona Mayer (MTV Ingolstadt) beim internationalen Pfingstmeeting des LC Rehlingen im Saarland ab.

Neue persönliche Bestleistung, Erfüllung der Norm für die U20-Europameisterschaften in Schweden, Sprung auf Platz zwei der nationalen Jugendrangliste: Mona Mayer konnte mit ihrem 400 Meter-Rennen beim sehr gut besetzten Meeting in Rehlingen mehr als zufrieden sein. In 53,98 Sekunden belegte das erst 17 Jahre alte MTV-Talent in einem Weltklassefeld bei den Frauen dabei den sechsten Platz. Die endgültige Entscheidung über die beiden Einzelstartplätze bei der U20-EM fällt Ende Juni in Mannheim zwischen ihr und den beiden anderen Normerfüllerinnen Marie Scheppan (LC Cottbus) und Laura Kaufmann (LG Ohra Energie). Ein Start in der DLV-Staffel dürfte der MTV-Sprinterin aber nicht mehr zu nehmen sein.

Im Südwesten war auch Hochspringer Manuel Marko (MTV Ingolstadt) unterwegs. Direkt aus einem Trainingslager zur Vorbereitung auf die deutschen Polizeimeisterschaften kommend belegte der MTV-Athlet beim internationalen Springer-Meeting in Eppingen mit 2,00 Metern Platz vier.

Im altehrwürdigen Dantestadion in München hatten es die Schanzer Leichtathleten ebenfalls mit internationaler Konkurrenz zu tun. Die besten Platzierungen bei den Männern gab es dabei auf den Hürdenstrecken. Zehnkämpfer Mario Saur (MTV Ingolstadt) belegte in 15,61 Sekunden nur knapp über seiner persönlichen Bestleistung einen guten zweiten Platz über 110 Meter Hürden. Über 400 Meter Hürden kam sein Vereinskamerad Fabian Schäffler in 57,69 Sekunden auf Rang zehn. Ein gelungenes Comeback im MTV-Trikot feierte Sophia Eberle nach ihrer Rückkehr vom LT DSHS Köln. Nach 12,64 Sekunden im Vorlauf über 100 Meter bei starkem Gegenwind, steigerte sie sich trotz eines mäßigen Starts auf 12,57 Sekunden, ihrer schnellsten Zeit seit zwei Jahren, und kam damit im B-Finale der Frauen auf den siebten Platz.

Ansprechende Ergebnisse gab es auch in den Nachwuchswettbewerben. Kathrin Göbel überraschte im Dreisprung der Jugend U20 mit 10,42 Meter und einem dritten Platz. Ihre Schwester Susanne belegte über 400 Meter in 59,56 Sekunden Platz sieben vor Marie Hedrich (alle MTV Ingolstadt) und Laura Schiffner (DJK Ingolstadt), die in 60,75 beziehungsweise 61,72 Sekunden auf die Plätze elf und 13 kamen. U16-Sprinterin Kaitlyn Herbert (MTV Ingolstadt) erreichte über 80 Meter Hürden in neuem Hausrekord von 12,93 Sekunden als Achte das Ziel. Neue persönliche Bestleistung in der Jugend U16 gab es auch für Felix Kraus (MTV Ingolstadt), der als Erster über 100 Meter in 12,13 Sekunden den einzigen Ingolstädter Sieg in München einfahren konnte. Dazu sorgte sein Trainingspartner Leon Windpassinger als Zweiter über 300 Meter Hürden in 45,10 Sekunden für ein weiteres Spitzenergebnis.