Home/News‎ > ‎

Mona Mayer knackt auf Anhieb U18-EM-Norm, Mario Saur löst Fahrkarte zur DM

veröffentlicht um 25.05.2018, 18:18 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 25.05.2018, 18:20 ]
Ingolstadt (ebk) Was für ein Saisonauftakt für MTV-Nachwuchsleichtathletin Mona Mayer! Der 16-Jährigen gelang beim traditionellen U18-Länderkampf im italienischen Brixen mit einem ungefährdeten Sieg auf ihrer Spezialstrecke 400 Meter nicht nur eine der besten Leistungen der gesamten Veranstaltung, sondern auf Anhieb auch die Norm für die U18-Europameisterschaften, die von 5. bis 8. Juli im ungarischen Györ stattfinden. Gleichzeitig buchte Allrounder Mario Saur (MTV) beim internationalen Sparkassenmeeting im württembergischen Ellwangen mit 52,85 Sekunden über 400 Meter wie erhofft das Ticket für die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg.

Dass Mona Mayer in der Lage ist, die vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) geforderte Norm für die U18-EM (55,50 Sekunden) zu schaffen, hatte sich bereits nach ihren starken Leistungen über 100 und 200 Meter abgezeichnet. Beim Brixia-Meeting, dem größten Nachwuchs-Vergleichskampf Europas mit 18 Teams aus Italien, Slowenien und Deutschland, galt das von Reinhard Köchl und ihrer Mutter Ruth Mayer trainierte Ausnahmetalent bereits vor dem Startschuss als klare Favoritin. Nach starkem Beginn war Mona Mayer bereits eingangs der Gegengerade dem gesamten Feld enteilt, nahm dann bewusst ein wenig das Tempo heraus, um schließlich im Schlussspurt noch einmal ihre Extraklasse zu zeigen. „Da ist noch mehr drin“, strahlte die junge MTV-Athletin, die mit ihrer Zeit von 54,90 Sekunden bereits Platz zwei in der europäischen U18-Rangliste belegt. In der Bayern-Staffel erreichte Mayer zwei Stunden später über 4 x 100 Meter mit starken 47,32 Sekunden schließlich noch den vierten Gesamtrang.

Auch Susanne Göbel, die zweite MTV-Starterin im Bayerntrikot, verkaufte ihre Haut in Brixen so teuer wie möglich. Allerdings hatte die noch 15-Jährige über 800 Meter das Pech, im schwächeren B-Lauf starten zu müssen. Diesen gewann sie zwar ungefährdet in 2:21,76 Minuten, muss aber auf ihre erste Zeit unter 2:20 noch ein wenig warten. Insgesamt reichte es für Göbel zum achten Gesamtplatz. Die bayerische Auswahl wurde in der Gesamtwertung ausgezeichneter Zweiter hinter dem Team der Lombardei, aber weit vor Seriensieger Baden-Württemberg.

Mario Saur kann nach seinem ersten Platz in Ellwangen über 400 Meter Hürden erneut mit einer Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften im Nürnberger Max-Morlock-Stadion (21./22. Juli) planen. Exakt dort hatte der gebürtige Mittelfranke vor drei Jahren im MTV-Trikot bereits das DM-Finale erreicht. Hoffnung, dass der 29-jährige „Altmeister“ diesen Coup wiederholen könnte, macht seine Ellwanger Zeit, sich bereits jetzt auf dem Niveau von 2015 bewegt.

Die dritte Normerfüllung schaffte MTV-Talent Daniel Graßl beim Ludwig-Jall-Sportfest im Münchner Dantestadion. Nachdem sein Start bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock (27. bis 29 Juli) über 400 Meter bereits in trockenen Tüchern war, löste der 16-Jährige nun auch über 200 Meter mit starken 22,88 Sekunden (Platz vier in der älteren Klasse U20) die Fahrkarte an die Ostsee. Über 100 Meter erzielte er mit 11,43 Sekunden ebenfalls einen neuen Hausrekord. Laufspezialistin Lisa Basener (MTV) musste bei ihrem Versuch eine neue persönliche Bestzeit über 1500 Meter zu erreichen, dem kurz zuvor einsetzenden Regen Tribut zollen. So blieb ihr in 4:49,90 Minuten Platz drei. In einem starken internationalen Feld lieferte MTV-Viertelmeiler Samuel Werdecker erneut einen Beweis seiner guten Form ab und wurde als zweitbester Deutscher in 48,43 Sekunden über 400 Meter Vierter in der Gesamtwertung. Die U16-4x100-Meter-Staffel des MTV kam unter den zum Teil vier Jahre älteren Jungs der U20 als guter Zweiter (49,13 Sekunden) in Ziel.

Über 300 Meter liefen Carolin Fischer und Felix King (beide MTV) in 48,24 beziehungsweise 47,02 Sekunden jeweils auf Platz zwei. Laura Böttcher (MTV) wurde über 400 Meter Hürden in der Klasse U18 mit einer feinen Steigerung auf 69,17 Sekunden Dritte, Rang vier ging in derselben Altersklasse über 100 Meter Hürden an Sarah Söll (MTV) in 16,65 Sekunden.

Fotos: BLV

- Klick auf Foto, um zum Album zu gelangen -