Home/News‎ > ‎

Meistertitel für Saur im Hallenmehrkampf und Walter im Crosslauf

veröffentlicht um 01.03.2020, 03:38 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 23.03.2020, 03:09 ]
Fürth (ebk) Nach dem Titelgewinn über 60 Meter Hürden holte sich MTV-Leichtathlet Mario Saur auch Gold bei den bayerischen Hallenmeisterschaften im Mehrkampf. Mit sechs Podestplätzen, darunter zwei Landestiteln für die Lauflegende Albert Walter (MTV Ingolstadt) und das Nachwuchstalent Karla Hiss (MTV Pfaffenhofen), kehrten die Läufer aus der Region von den bayerischen Crosslauf-Meisterschaften, die im schwäbischen Buttenwiesen veranstaltet wurden, zurück.

Einen ungefährdeten Sieg holte sich Zehnkämpfer Mario Saur (MTV Ingolstadt) bei den bayerischen Hallenmeisterschaften der Allrounder in Fürth, wo die Athleten in einem abgespeckten Meisterschaftsprogramm statt des üblichen Siebenkampfes nur einen Vierkampf zu absolvieren hatten. Mit Einzelsiegen in allen vier Teildisziplinen bestätigte Saur dabei eindrucksvoll seine Favoritenstellung. Den 8,49 Sekunden über 60 Meter Hürden folgten ein neuer Hausrekord von 4,20 Metern beim Stabhochsprung und solide 12,64 Meter mit der Kugel. Kontrolliert herausgelaufene 2:44,79 Minuten über 1000 Meter brachten am Schluss 3001 Zähler und damit fast 200 Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten Andre Zahl (TS Herzogenaurach). Das Siegerpodest vervollständigte Victor Schmieder, der inzwischen zwar berufsbedingt für die LG Bamberg startet, seine Ausbildung zum Mehrkämpfer aber beim MTV Ingolstadt erhalten hat. Der zweite MTV-Starter Dominik Friedrich landete bei seinem ersten Hallenmehrkampf auf dem neunten Platz. Seine Leistungen: 9,70 Sekunden über die Hürden, 3,10 Meter beim Stabhochsprung, 9,33 Meter mit der Kugel und 3:18,11 Minuten beim abschließenden 1000 Meter-Lauf.

Mit angenehmen Temperaturen aber weichen, schlammigen Bodenverhältnissen hatten die Crossläufer in Buttenwiesen zu kämpfen Die Goldmedaillen für die Läufer aus der Region wurden dabei in den Rennen mit den ältesten und den jüngsten Startern gewonnen. Albert Walter (MTV Ingolstadt) war einmal mehr nicht zu schlagen und holte sich souverän den Titel in der Altersklasse M80. Etwas enger ging es bei den Schülerinnen W15 zu, doch Karla Hiss (MTV Pfaffenhofen) behielt auch hier zum Schluss die Oberhand. Gleich zwei Medaillen gab es für Stefanie Borris (MTV Ingolstadt) bei den Frauen W50. In der Einzelwertung kam sie auf Rang drei ins Ziel, den Team-Wettbewerb beendete sie mit Birgit Nixdorf und Birgit Wilhelm auf dem Silberrang. Bei den Männern überraschte Michael Dean (MTV Ingolstadt) mit dem Bronzerang in der Klasse M40. Justus Kaufmann (MTV Ingolstadt), der wegen Krankheit noch auf die Hallentitelkämpfe hatte verzichten müssen, zeigte sich gut erholt und sicherte sich bei der männlichen Jugend U20 Bronze. Zusammen mit Moritz King und Yannik Teykal verpasste er im Team-Wettbewerb auf Rang vier nur knapp weiteres Edelmetall. In der U20-Mannschaftswertung bei den Mädchen landete der MTV Ingolstadt auf dem achten Platz. Die U16-Teams der Mädchen der DJK Ingolstadt und der Jungen des MTV Ingolstadt kamen jeweils auf den sechsten Rang.

https://photos.app.goo.gl/Wz8giN3z71V8yeoj9
Albert Walter (Fotos: Kiefner)