Home/News‎ > ‎

Leichtathletik-Saison nimmt Fahrt auf: DM-Normen für Manuel Marko und Susanne Göbel

veröffentlicht um 24.05.2019, 03:18 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert 28.05.2019, 10:18 von Reinhard Köchl ]
Germering/Wolnzach (ebk) Die deutlich besseren Witterungsbedingungen am vergangenen Wochenende im Vergleich zum Saisonauftakt nutzten die Ingolstädter Leichtathleten zu zahlreichen Spitzenergebnissen, aus denen zwei Leistungen herausragten. Beim Sprint-Sprung-Wettkampf in Wolnzach überwand Manuel Marko (MTV Ingolstadt) die DM-Norm im Hochsprung der Männer, beim internationalen Bayern-TOP-Meeting in Germering pulverisierte Susanne Göbel (MTV Ingolstadt) ihre Bestleistung über 400 Meter Hürden und hat nun gute Chancen auf einen Finalplatz bei den nationalen U18-Titelkämpfen.

Die Umstellung auf einen längeren und damit schnelleren Anlauf hat sich für MTV-Hochspringer Manuel Marko gelohnt: Mit 2,12 Metern stellte er beim Sportfest in Wolnzach nicht nur eine neue persönliche Bestleistung auf, er hat damit auch einen Startplatz bei den deutschen Meisterschaften Anfang August im Berliner Olympiastadion sicher. Spitzenergebnisse bei den Männern gab es dazu beim sehr gut besetzten Meeting in Germering. Aaron Willett und Fabian Schäffler landeten über 400 Meter Hürden in 57,19 bzw. 57,48 Sekunden einträchtig auf den Rängen zwei und drei. Zehnkämpfer Mario Saur (alle MTV Ingolstadt) behauptete sich als Siebter im Kugelstoßen mit 12,42 Metern im Feld der Spezialisten. Bei den Frauen überzeugten drei MTV-Athletinnen mit vorderen Platzierungen: Sofie Nixdorf wurde über 800 Meter in 2:21,92 Minuten Zweite, Dorina Willett kam als Vierte mit dem Stab auf 3,50 Meter, Diskuswerferin Franziska Dumann landete in ihrem ersten Wettkampfjahr bei den Frauen mit neuem Hausrekord von 30,38 Metern auf Rang fünf.

Gleich sechs Podestplätze gab es in Germering für die weibliche Jugend U20: Laura Böttcher holte Platz eins und zwei über 200 Meter (26,95 Sekunden) und 400 Meter Hürden (67,38 Sekunden), Maria Hedrich (beide MTV Ingolstadt) gewann die 400 Meter flach in 61,35 Sekunden. Lisa Graßl (TSV Reichertshofen) siegte mit der Kugel und dem Diskus (8,15 bzw. 22,74 Meter) und kam mit dem Speer auf Rang drei. Neben Susanne Göbel (MTV Ingolstadt), die mit ihrer neuen Bestzeit und deutlich unterbotener DM-Norm von 63,43 Sekunden über 400 Meter Hürden den zweiten Platz belegte, ragte bei der weiblichen Jugend U18 Anika Berndorfer (TSV Reichertshofen) auf den kürzeren Sprintstrecken heraus: 12,79 und 12,91 Sekunden als Vierte über 100 Meter, 26,34 Sekunden als Dritte über 200 Meter und 16,04 Sekunden als Siebte über 100 Meter Hürden.

Einen souveränen Sieg holte die 4 x 100 Meter-Staffel des MTV Ingolstadt bei der männlichen Jugend U20. In 44,61 Sekunden waren Felix Kraus, Maximilian Fischer, Daniel Kerner und Leonhard Kraus dabei sogar schneller als das Sieger-Team bei den Männern. Fischer, der die U20-DM-Norm schon unterboten hat, schraubte im Einzelrennen über 100 Meter seine persönliche Bestzeit als Vierter auf 11,09 Sekunden. Sein MTV-Kamerad Moritz King stellte als Sieger über 800 Meter in 2:05,45 Minuten ebenfalls einen neuen Hausrekord auf. Die beiden einzigen Medaillen in der Jugend U18 gingen auf das Konto von zwei Talenten des MTV Ingolstadt: Felix King belegte über 400 Meter in 54,58 Sekunden den zweiten Platz. Felix Kraus wurde mit dem Speer (34,76 Meter) Dritter. Vierte Plätze gingen an die beiden Reichertshofener Josua Schuberth (400 Meter in 57, 14 Sekunden) und Lukas Graßl (34,01 Meter mit dem Speer) sowie an Bastian Lohse (DJK Ingolstadt), der die 800 Meter in 2:19,76 Minuten beendete, und Daniel Kerner (MTV Ingolstadt) in 23,55 Sekunden über 200 Meter.

Im Schülerbereich (U16) glänzten die DJK-Mädchen Lara Wagner (44,75 Sekunden), Nina Conradi (46,54 Sekunden) und Susanna Fröhlich (46,97 Sekunden) mit einem Dreifacherfolg über 300 Meter. Lina Marie Burghardt (MTV Ingolstadt) überzeugte als Siegerin im Hochsprung mit 1,57 Metern. Bei den Buben gab es Platz eins und zwei im Kugelstoßen durch Georg Harpf (MTV Ingolstadt / 12,41 Meter) und Florian Weber (TSV Reichertshofen / 10,45 Meter). Leon Windpassinger (MTV Ingolstadt) gewann den Hochsprung mit 1,55 Metern und wurde über 300 Meter Hürden in 45,19 Sekunden Dritter. Den gleichen Rang eroberte sein Vereinskamerad Felix Kraus in 12,30 Sekunden über 100 Meter.

Die wertvollsten Nachwuchsleistungen beim Sportfest in Wolnzach gingen auf das Konto von zwei U14-Talenten des TSV Jetzendorf. Amelie Meier sprintete die 100 Meter in 13,48 Sekunden. Konstanze Irlinger sprang 1,35 Meter hoch und legte die 60 Meter Hürden in 10,81 Sekunden zurück.

Laura Böttcher (Fotos: Claus Habermann)