Home/News‎ > ‎

Leichtathleten weiter in Top-Form

veröffentlicht um 22.06.2015, 06:18 von Thomas Rieger   [ aktualisiert 22.01.2017, 09:45 von MTV Ingolstadt Leichtathletik ]
Schweinfurt/Erding (ebk) Die Leichtathletik-Talente aus dem Raum Ingolstadt glänzen auch bei der DLV-U18-Gala in Scheinfurt und den oberbayerischen Meisterschaften in Erding mit zahlreichen Spitzenleistungen.
Dass sie auch gegen internationale Konkurrenz bestehen kann, zeigte Alica Schmidt (MTV Ingolstadt) mit Platz vier und neuer persönlicher Bestleistung über 400 m bei der deutschen U18-Gala in Schweinfurt. Mit ihrer Zeit von 57,63 Sekunden unterstreicht sie ihre Ambitionen auf einen Finalplatz bei den deutschen Jugendmeisterschaften am ersten Ferienwochenende in Jena. MTV-Athlet Luis Windpassinger bestätigte mit 11,10 Sekunden im Vorlauf und 11,05 Sekunden im 100 m-Finale als Fünftplatzierter seine Stellung als bester bayerischer U18-Sprinter. Maximilian Gloger (MTV Ingolstadt) erzielte bei dem als bayerische Meisterschaft gewerteten Rennen über 2000 m Hindernis in 6:57,42 Minuten eine neue persönliche Bestleistung und wurde Achter.
400 m-Hürdenspezialist Michael Adolf (DJK Ingolstadt) konnte bei den oberbayerischen Meisterschaften in Erding auf den kurzen Sprintstrecken mit zwei Jugend-DM-Normen in eine neue Dimension vorstoßen. Der U20-Athlet düpierte bei den Männern über 100 m nach 10,95 Sekunden im Vorlauf mit einem perfekten Finale in 10,75 Sekunden die gesamte Konkurrenz. Fast wäre ihm noch das Double geglückt, nach einer weiteren persönlichen Bestzeit über 200 m in 21,75 Sekunden fehlten ihm nur 0,01 Sekunden zu Platz eins. Mit dem Pfaffenhofener Konstantin Rist als Drittem über 100 m in 11,28 Sekunden und Alexander Reithmeier (PSV Eichstätt), der über 100 m in 11,44 Sekunden Vierter und über 400 m in 52,09 Sekunden Sechster wurde, landeten zwei weitere Sprinter aus der Region im Vorderfeld, ebenso die 4x100 m-Staffel des MTV Pfaffenhofen mit Platz vier in 45,82 Sekunden. Zwei blitzsaubere Rennen, die jeweils mit dem Silberrang belohnt wurden, lieferte Victor Schmieder (MTV Ingolstadt) ab. Über 110 m Hürden erreichte er 15,67 Sekunden und über 400 m Hürden 54,82 Sekunden. Heiko Middelhoff fügte über 1500 m in einer knappen Entscheidung in 4:04,85 Minuten seiner Sammlung einen weiteren Bezirksmeistertitel hinzu, sein Vereinskamerad vom MTV Ingolstadt Martin Stier wurde mit neuer persönlicher Bestzeit von 16:21,72 Minuten Dritter über 5000 m. Für die einzige Medaille in den Sprüngen sorgte Julius Rapp (MTV Pfaffenhofen) mit Rang drei im Hochsprung (1,84 m). Zehnkämpfer Thomas Rieger (MTV Ingolstadt) zeigte in den Wurfdisziplinen seine Stärken. Mit neuem Hausrekord von 51,34 m eroberte er den zweiten Platz mit dem Speer, dazu Platz vier mit dem Diskus (38,86 m) und Platz acht mit der Kugel (11,24 m).
Bei den Frauen holten die Werferinnen des MTV Ingolstadt mit drei Bronzemedaillen die Kastanien aus dem Feuer. Michaela Hagl überzeugte mit Diskus (37,76 m) und Kugel (10,60 m), die deutsche Seniorenmeisterin Martina Jotz holte zu ihrem dritten Rang mit dem Speer (40,76 m) sowie Platz fünf beim Kugelstoßen (10,01 m). Die MTV-Siebenkämpferinnen testeten zwei Wochen vor den bayerischen Titelkämpfen erfolgreich in den technischen Disziplinen: Jana Peter mit dem Speer (4. mit 37,99 m), über 100 m Hürden (5. in 15,67 sec) und im Hochsprung (5. mit 1,56 m), Franziska Halbritter mit der Kugel (6. mit 9,86 m) und beim Weitsprung (7. mit 4,87 m). Die beste Sprintplatzierung mit Platz sechs über 200 m in 26,46 Sekunden ging mit Jennifer Weiherer ebenfalls an eine Sportlerin des MTV Ingolstadt. Bei der männlichen Jugend U18 gab es sogar einen Ingolstädter Doppelsieger. Johannes Stahr vom Life Park Max Ingolstadt, der auch als Triathlet erfolgreich ist, zeigte mit seinen Siegen über 1500 m in 4:26,28 Minuten und 3000 m in 10:09,06 Minuten sein großes Potential. Auf den kürzeren Strecken kamen zwei Läufer des MTV Pfaffenhofen aufs Treppchen: Arne Leppelsack als Zweiter über 400 m in 53,82 Sekunden und Dominik Gunzl als Dritter über 800 m in 2:07,52 Minuten. Denselben Platz belegte sein Vereinskamerad Lukas Brandstetter mit 10,11 m im Dreisprung. Vincent Igl (MTV Ingolstadt) wurde im Diskuswerfen mit starken 39,86 m oberbayerischer Vizemeister.
Bei der weiblichen Jugend U18, der Altersklasse mit den größten Teilnehmerfeldern, kamen alle drei Starterinnen des MTV Ingolstadt in die Medaillenränge. Nach den Plätzen fünf und sechs mit neuen persönlichen Bestzeiten über 100 m Hürden überzeugten Jenny Birzl (16,36 Sekunden) und Helen Linke (16,52 Sekunden) in den Sprungdisziplinen. Birzl verfehlte im Hochsprung mit neuem Hausrekord von 1,61 m bei Höhengleichheit den Sieg nur wegen der höheren Anzahl der Fehlversuche, Helen Linke holte sich als Beste ihres Jahrgangs Bronze beim Weitsprung mit 5,27 m. Mittelstrecklerin Lisa Basener, die noch in der U16 startberechtigt ist, gab über 400 m in 62,40 Sekunden als Dritte ein ansprechendes Debüt.

Ergebnisliste Obb. Meisterschaften M/F/U18 Erding
 
Fotos: Kiefner, Rieger, Halbritter