Home/News‎ > ‎

Junge MTV-Leichtathleten sammeln in Mailing fleißig Punkte

veröffentlicht um 06.03.2016, 15:09 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 22.01.2017, 09:29 ]

Mailing (mk) Mit einer starken Truppe von 16 Teilnehmern präsentierte sich der MTV Nachwuchs beim Mailinger Hallenmehrkampf. In einem Sechskampf der Kinderleichtathletik mussten sie je zwei Wurf-, Sprung- und Laufdisziplinen absolvieren. Durch die Addition aller Punkte wurde der Sieger ermittelt. Dabei wurden alle Athleten eines Jahrgangs zusammen gewertet (Jungs und Mädchen in einer Wertung).

In einem reibungslos verlaufenden Wettkampf zeigten alle, was sie schon können. Bei einem Teilnehmerfeld von 72 Schülern behaupteten sich viele im Mittelfeld oder sogar auf vorderen Plätzen. 

Bei den Jüngsten durfte Lukas Teicher (2007) seine erste Medaille in Bronze mit nach Hause nehmen. Zusammen mit seinen Teamkollegen Luca Euringer (Platz acht) und Luisa Schams (Platz fünf) kämpfte er in einer Gruppe von 13 Teilnehmern.

Im Jahrgang älter freute sich Lina Burghardt über die Silbermedaille. Souverän meisterte sie die höchste Höhe beim Standhochsprung. Damir Kräuter sorgte für die dritte Einzelmedaille an diesem Tag mit Platz drei. Auf Platz vier landete Thomas Kaufmann, gefolgt von Artur Falkenberg. Rang sieben erreichte Kaya Perschke, die Rhys Herbert (Platz acht) knapp 50 Punkte voraus war. Das orange Trikot war weiterhin auf den Plätzen zehn, elf und zwölf durch Claire Kansteiner, Annika Große Bockhorn und Markus Piechullek vertreten.

Die ältesten Athleten an diesem Tag (Jahrgang 2005) sorgten für weitere gute Platzierung. Alesja Kräuter (Platz 14), Luise Gröschler (Platz neun), Georg Harpf (Platz sieben) und Lio Willi Szorbries (Platz sechs) trugen neben ihren Urkunden auch eine kleine Belohnung mit nach Hause.

Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung freute sich der MTV Ingolstadt noch über die Mannschaftswertung: Sowohl bei der U 10, als auch in der Altersklasse U 12 konnten sich die Athleten die Silbermedaille umhängen lassen.


Fotos: Ritchie Herbert
Comments