Home/News‎ > ‎

Internationales Seniorensportfest Fürth

veröffentlicht um 30.01.2018, 17:50 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 31.01.2018, 07:58 ]
Fürth (ebk) Mittlerweile schon zum 29. Mal veranstaltete das Leichtathletikcentrum Fürth ein Hallensportfest für Senioren, das sich mit Sportlern aus dem ganzen Bundesgebiet, aus Österreich und der Schweiz zu einem der größten Wettkämpfe seiner Art entwickelt hat. Unter den mehreren hundert Teilnehmern war auch eine Delegation aus Ingolstadt vertreten. Für die Schanzer Altersklassensportler war es eine erste Standortbestimmung in Richtung Senioren-DM und deutsche Crossmeisterschaften, die an den ersten beiden Wochenenden im März in Erfurt bzw. Ohrdruf über die Bühne gehen werden.

Wie immer stachen aus dem Schanzer Aufgebot die Mittel- und Langstreckler heraus. Die beiden Laufikonen des MTV Ingolstadt holten bei drei Starts dann auch drei Siege: Gerlinde Kolesa (W60) gewann über 800 Meter in 2:50,33 und über 3000 Meter in 12:35,87 Minuten. Albert Walter (M75) begnügte sich mit einem Rennen über 800 Meter, das er in 2:50,85 klar für sich entscheiden konnte. Bei den Männern M55 reichten Jean-Jacques Faurie (MTV Ingolstadt) auf derselben Strecke gute 2:14,37 Minuten „nur“ zu Platz zwei. Erfolgreichster Ingolstädter Starter war mit Karsten Stammen (M35) ein Neuzugang im MTV-Trikot. Der Allrounder will sich für den Sommer auf den Zehnkampf konzentrieren und zeigte mit drei Siegen über 60 Meter Hürden (9,40 Sekunden), beim Weitsprung (5,73 Meter) und mit der Kugel (11,35 Meter) seine Vielseitigkeit. Michael Dambacher (DJK Ingolstadt/M45) fügte zum hervorragenden Abschneiden der Schanzer Senioren einen Sieg über die 60 Meter Hürden in 10,82 Sekunden und einen zweiten Platz beim Weitsprung mit 5,19 Metern hinzu.