Home/News‎ > ‎

Südbayerische Meisterschaften U20/U16: Doppelsieg für MTV-Sprinterin Sophia Eberle

veröffentlicht um 18.02.2015, 15:15 von Thomas Rieger   [ aktualisiert: 28.04.2015, 08:05 ]
München (ebk) Vor allem die Sprinter und 800 m-Läuferinnen konnten bei den südbayerischen Leichtathletik-Meisterschaften der Jugend U20 und U16 in der Münchener Werner-von-Linde-Halle glänzen. Zum Doppelsieg von Sophia Eberle (MTV Ingolstadt) über 60 m und 200 m kamen noch weitere sechs Podestplätze für die Talente aus dem Raum Ingolstadt dazu, obwohl die beiden MTV-Medaillen-Garanten Stefanie Aeschlimann (Dreisprung) und Alica Schmidt (400 m) mit Blick auf die Jugend-Hallen-DM auf einen Start verzichtet hatten.
Gut auf die am Wochenende anstehende U20-DM in Neubrandenburg vorbereitet zeigte sich MTV-Sprinterin Sophia Eberle. Mit einer persönlichen Bestzeit von 8,08 Sekunden aus dem Jahr 2014 war die Reuchlin-Schülerin in die diesjährige Hallensaison über 60 m gegangen. Bei ihrem Sieg in 7,91 Sekunden, zeitgleich zusammen auf Platz eins mit der Münchnerin Catiana Rettenberger, blieb sie nun im zehnten Rennen hintereinander trotz eines nur durchschnittlichen Starts unter der 8-Sekundenmarke und verpasste ihren eigenen Hausrekord nur um winzige 0,08 Sekunden. Dafür gab es über 200 m eine neue persönliche Bestleistung zu feiern: Mit der klar schnellsten Zeit aller Läuferinnen von 26,10 Sekunden blieb Sophia Eberle mehr als eine Viertelsekunde unter ihrer erst wenige Wochen alten persönlichen Bestmarke. Auch ihre MTV-Vereinskameradin Verena Fritsch erzielte zwei neue persönliche Bestzeiten. 8,20 Sekunden über 60 m bedeuteten den sechsten Rang, 27,23 Sekunden über 200 m sogar Platz fünf. Theresa Köchl (MTV) wurde hier mit 27,92 Sekunden Siebte unter knapp 30 Starterinnen. Einen Titelgewinn gab es auch für die männliche Jugend des MTV Ingolstadt über 4x200 m. Maximilian Fischer, Dominik Spreng, Kristian Kleinbauer und Luis Windpassinger verbesserten sich nochmals auf 1:34,04 Minuten, fast zwei Sekunden unter der Jugend-DM-Norm. Ein Start in Neubrandenburg ist für das MTV-Team aber nicht möglich. Der erst 15 Jahre Maximilian Fischer ist für eine U20-DM noch zu jung, so dass einzig Luis Windpassinger als Einzelstarter über 60 m antreten wird. Weitere Sprintmedaillen holten Constantin Rist (MTV Pfaffenhofen) als Zweiter über 60 m (U20) in 7,28 Sekunden sowie Dominik Spreng (MTV Ingolstadt) als Dritter über 200 m, in 23,50 Sekunden nur einen Hauch vor Rist, der in 23,52 Sekunden Vierter wurde. Bei den Schülern U16 über 60 m überzeugte Maximilian Fischer (MTV Ingolstadt) mit einer Steigerung von 7,55 Sekunden im Vorlauf auf 7,52 Sekunden im Finale, was ihm Platz zwei einbrachte. Die beiden Talente der DJK Ingolstadt Daniel Graßl und Carolina Reischl erreichten über 60 m beim jüngeren U16-Jahrgang jeweils das Finale und belegten dort den siebten Platz. Graßl lief nach 8,15 Sekunden im Vorlauf im Finale 8,25 Sekunden, Reischl kam, nach 8,50 im Vorlauf, im Finale in 8,55 Sekunden ins Ziel.
Auf den 800 m waren nur zwei Athletinnen aus der Region gemeldet, die sich aber beide mit souveränen Siegen in Szene setzten konnten. Die noch in der U18 startberechtigte Nicole List vom TSV Reichertshofen siegte bei der Jugend U20 in ansprechenden 2:29,78 Minuten. Das Rennen der Schülerinnen W14 gewann in 2:34,14 Minuten Laura Schiffner, die am Anfang des Jahres von Reichertshofen zur DJK Ingolstadt gewechselt war. Im Weitsprung (U16) schafften Moritz Haselbauer (DJK) auf Platz fünf mit 5,34 m und Marie Hedrich (DJK) als Neunte mit 4,66 m einstellige Platzierungen.


 Sophia Eberle (Foto: Kiefner)