Home/News‎ > ‎

Hallen-DM Senioren: Doppel-Gold für Albert Walter, Doppel-Silber für Gerlinde Kolesa

veröffentlicht um 06.03.2017, 12:38 von MTV Ingolstadt Leichtathletik

Erfurt (ebk) Eine kleine aber feine Abordnung der regionale Leichtathletik-Senioren stellte sich bei den deutschen Seniorenmeisterschaften der nationalen Konkurrenz. Unter dem Dach der Erfurter Halle ragten dabei vor allem Albert Walter und Gerlinde Kolesa (beide MTV Ingolstadt) heraus.
Obwohl er als Jahrgang 1939 schon zu den älteren Läufern der Klasse M 75 gehört, traute sich Albert Walter einen Doppelstart zu und war einmal mehr das Maß aller Dinge auf den längeren Strecken. Dank guter Renntaktik und seines immer noch herausragenden Spurtvermögens ließ das Laufurgestein aus Eulenried bei Hohenwart in seinen beiden Rennen rund zwei Sekunde zwischen sich und der Konkurrenz. Über 800 Meter blieb die Zeit für den MTV-Läufer bei 2:50,99 Sekunden stehen. Nur wenige Stunden später knackte Walter über 3000 Meter in 12:58,25 Minuten als einziger Läufer die 13-Minuten-Marke.  Seine Vereinskameradin Gerlinde Kolesa nahm ebenfalls beide Laufstrecken in Angriff und holte sich sowohl über 800 als auch über 3000 Meter die Silbermedaille. In der Klasse W 60 erzielte sie 2:35,52 Minuten und schnelle 12:21,26 Minuten.

Beide zählen nach den starken Vorstellungen in Erfurt natürlich zu den heißen Medaillenkandidaten für die Deutschen Meisterschaften im Crosslauf am nächsten Wochenende in Löningen (Niedersachsen).


In Erfurt waren auch drei Sportler des TV Münchsmünster in den technischen Wettbewerben am Start, die jeweils den sechsten Platz erreichten. Heiko Reichel (M 40) schleuderte den Speer auf 41,79 Meter, Franz Engl (M 65) kam mit dem Hammer auf 32,07 Meter und Kurt Soller (M 75) überwand beim Hochsprung 1,20 Meter.



Gerlinde Kolesa


Albert Walter

(Archivfotos: Kiefner)

Comments