Home/News‎ > ‎

Guter Saisoneinstand in Chemnitz von Maximilian Bayer

veröffentlicht um 23.01.2018, 15:31 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert 24.01.2018, 02:07 von Reinhard Köchl ]
Chemnitz (ebk) Einen Start über sein Spezialstrecke 60 Meter Hürden bei den offenen sächsischen Meisterschaften hatte sich Sprinter Maximilian Bayer (MTV Ingolstadt) zur Eröffnung seiner Hallensaison ausgesucht.

Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager auf Teneriffa qualifizierte sich der MTV-Athlet, der noch in Leipzig studiert und dort von Bundestrainer Jan May betreut wird, mit einem klaren Sieg in 7,86 Sekunden für den Endlauf. Bayer steigerte sich hier auf 7,84 Sekunden und musste sich nur dem mehrmaligen deutschen Meister Erik Balnuweit (TV Wattenscheid) geschlagen geben, der sich mit 7,73 Sekunden an die Spitze der deutschen Hallenbestenliste setzte. Beide wollen sich spätestens bei den nationalen Hallenmeisterschaften in Dortmund auf mindestens 7,70 Sekunden steigern, um eines der Tickest für die Hallen-WM in Birmingham am ersten Wochenende im März zu ergattern. Für Bayer stehen als nächste Starts die Rennen beim Hallen-Meeting im tschechischen Ostrava und die bayerischen Titelkämpfe in München an, bevor der Reigen der großen internationalen Meetings in Deutschland beginnt.