Home/News‎ > ‎

DM-Cross in Markt Indersdorf: Zwei Titel für MTV-Läufer

veröffentlicht um 11.03.2015, 08:48 von Thomas Rieger   [ aktualisiert 22.01.2017, 11:06 von MTV Ingolstadt Leichtathletik ]

Markt Indersdorf (ebk) Die deutschen Crosslauf-Meisterschaften beim oberbayerischen Heimspiel in Markt Indersdorf wurden zu einem Triumph für die Läufertruppe des MTV Ingolstadt. Mit zwei Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille zeigten die MTV-Senioren einmal mehr ihre beherrschende Stellung im Laufbereich weit über die Grenzen der Region hinaus.
Die sechsmalige deutsche Meisterin des Jahres 2014 Gerlinde Koelsa wurde ihrer Favoritenstellung bei den Frauen W60 voll gerecht. In 31:27 Minuten lag sie auf der 6 000 m langen schwierigen Strecke im Ziel zwanzig Sekunden vor ihren Verfolgerinnen und verteidigte souverän ihren Vorjahrestitel. Albert Treffer, wie Kolesa frisch gebackener bayerischer Titelträger, zeigte in Markt Indersdorf ebenfalls ein starkes Rennen. In 25:05 Minuten belegte er in der Klasse M55 den zweiten Platz und holte sich trotz eines Sturzes Silber. Vielleicht hätte es ohne das Missgeschick sogar zum Titel gereicht. Überraschender war da schon der Gewinn der Bronzemedaille durch Hans-Jürgen van Gemmeren bei den Männern M60. Bei den Bayerischen Meisterschaften eine Woche zuvor musste sich der MTV-Läufer als Fünfter noch deutlich unter Wert geschlagen geben, nun lag er in starken 26:44 Minuten auf dem dritten Platz. Die MTV-Männer M40/45 verpassten zwar nur knapp eine Einzelmedaille, dafür siegten Berglaufspezialist Denis Mietzsch, Miguel Lenz und Jean-Jacques Faurie mit 51 Punkten recht sicher in der Mannschaftswertung, in der insgesamt acht Teams am Start waren. Auf der jetzt 6 800 m langen Strecke kam Mietzsch (M40) in 26:26 Minuten auf den vierten Platz, die M45-Läufer Lenz (26:37) und Faurie (28:07) kamen als Fünfter bzw. Neunzehnter ins Ziel. 
Einziger Starter aus der Region in der Aktivenklasse war Laufcupsieger Martin Stier (MTV), der auf der 10 400 m – Langstrecke der Männer in 39:45 Minuten auf Platz 46 ins Ziel kam. In den Nachwuchsklassen waren vier Ingolstädter Talente über 4 400 m am Start. In der Jugend U20 belegte Anabel Knoll (DJK) in 18:49 Minuten Rang zwölf, Antonia Ostermann (MTV) in 20:15 Minuten Platz 25. In der Jugend U18 landete Sophie Nixdorf in 21:14 Minuten auf Platz 40, Maximilian Gloger in 18:17 Minuten auf Rang 62.

Ergebnisliste

Fotos: Kiefner