Home/News‎ > ‎

Deutsche Seniorenmeisterschaften: Je zwei Titel für Albert Walter und Gerlinde Kolesa

veröffentlicht um 05.03.2019, 16:22 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 05.03.2019, 16:22 ]
Halle (Saale) (ebk) Die beiden Laufikonen des MTV Ingolstadt Gerlinde Kolesa und Albert Walter waren auch bei den deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren das Maß aller Dinge. In der Leichtathletikhalle in Halle an der Saale dominierten beide ihre Rennen über 800 und 3000 Meter nach Belieben und deklassierten die Konkurrenz förmlich.

Albert Walter, als Jahrgang 1939 seit dieser Saison in der Altersklasse M80 startberechtigt, ließ von Anfang an keinen Zweifel an seiner Favoritenstellung aufkommen. Den Lauf über 800 Meter gewann er in 3:00,51 Minuten mit 20 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Über 3000 Meter überrundete er das gesamte Feld und war in 13:34,21 Minuten am Schluss fast eine Minute schneller als die restliche Konkurrenz. Etwas enger ging es bei den Frauen W65 her. MTV-Läuferin Gerlinde Kolesa legte auf den beiden Strecken „nur“ 15 bzw. 20 Sekunden zwischen sich und die Zweitplatzierte. Ihre Siegeszeiten waren 2:53,32 Minuten über 800 Meter und 12:33,72 Minuten über 3000 Meter, was eine deutliche Steigerung ihrer Saisonbestzeit bedeutete. Sowohl Kolesa als auch Walter führen damit klar die deutsche Bestenliste ihrer Altersklasse an. Selbstverständlich sind sie bei der Heim-DM auf der Ingolstädter Crossstrecke im Hindenburgpark am Wochenende heiße Medaillenkandidaten.

Die dritte MTV-Starterin Ruth Mayer (W50) war mit ihren beiden Auftritten in Halle nicht ganz zufrieden. Über 60 Meter qualifizierte sie sich als Vorlaufsiegerin mit der insgesamt viertbesten Zeit von 8,81 Sekunden fürs Finale, musste dort aber nach einem Fehlstart die Segel streichen. Über 200 Meter blieb sie in 28,73 Sekunden nur knapp über ihrer Saisonbestzeit, verfehlte aber als Viertplatzierte die Medaillenränge.