Home/News‎ > ‎

Deutsche Crosslaufmeisterschaften Herten: MTV läuft zweimal in die Top-Ten

veröffentlicht um 14.03.2016, 13:14 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert: 22.01.2017, 09:34 ]
Herten (htk) Mit gemischten Gefühlen ist die kleine Delegation des MTV Ingolstadt am Samstag von den Deutschen Crosslaufmeisterschaften im westfälischen Herten zurückgekehrt. Auf der Habenseite standen zwei Top-Ten-Plätze: ein vierter Rang von Gerlinde Kolesa im W 60-Wettbewerb und ein siebter Platz von Jean-Jacques Faurie bei den M 50-Herren. Andererseits musste MTV-Abteilungsleiter Martin Weinberger die Ausfälle von Denis Mietzsch und Lisa Basener hinnehmen.

Kolesa hatte sich mit Conny Wagener (LG Wittgenstein) ein heißes Duell um Bronze auf dem völlig durchweichten und morastigen 5900-Meter-Parcours geliefert. In der letzten von vier Runden musste die MTV-Ikone ihre zwei Jahre jüngere Konkurrentin jedoch ziehen lassen. Kolesa traf nach 28:09 Minuten ein, Wagener war 13 Sekunden schneller. Deutsche W 60-Meisterin wurde Antje Wietscher (TV Refrath) in 27:17 Minuten. Kolesa, immerhin Titelverteidigerin, zeigte sich nach dem Rennen augenzwinkernd "total zufrieden, obwohl ich hier nur eine Goldenen Ananas gewonnen habe."

Zumindest nicht unzufrieden schien Jean-Jacques Faurie. Im Rennen der M 50-Läufer über 5900 Meter hatte sich schnell eine Spitzengruppe von vier Athleten abgesetzt, der MTV-Mann führte das fünfköpfige Verfolgerfeld an. Am Ende sprang der siebte Platz in 22:40 Minuten heraus, mit 27 Sekunden Rückstand auf Bronze. Schnellster M 50-Mann war Hardy Flum (LG Hohenfels) in 21:44 Minuten.

Denis Mietzsch, aktueller Bayerischer M 40-Meister, hatte beim Einlaufen Schmerzen im Oberschenkel. Er trat daher nicht an. Die jüngste MTV-Teilnehmerin Lisa Basener hatte ebenfalls keinen guten Tag: Die 15-Jährige war ihr U 18-Rennen mutig angegangen. In der zweiten Runde fiel sie allerdings zurück, in Runde drei stieg sie aus. Weinberger: "Ihre Beine hatten komplett dicht gemacht".

Archivbild: Kiefner
Comments