Home/News‎ > ‎

Berlin-Marathon: Starkes MTV-Trio bleibt unter der Drei-Stunden-Marke

veröffentlicht um 29.09.2017, 03:22 von MTV Ingolstadt Leichtathletik
Berlin (ebk) Alle drei Starter des MTV Ingolstadt blieben beim traditionsreichen Berlin-Marathon unter der magischen Drei-Minuten-Marke für die 42,195 Kilometer lange Strecke.

Obwohl das MTV-Trio mit unterschiedlichen Voraussetzungen ins Rennen gegangen war, kamen es innerhalb von zehn Minuten ins Ziel. In 2:49,29 Stunden war mit Thomas Kirstein (Altersklasse M 30) der Jüngste auch der Schnellste. Er hatte sich zielgenau auf den Lauf vorbereitet und verpasste nur wegen muskulärer Probleme auf dem letzten Streckenviertel die angepeilte Zeit von unter 2:45 Stunden. Michael Dean (M 35) kam mit 2:56,02 Stunden ebenso wie Kirstein bei den schnellsten 20 Prozent seiner Altersklasse ins Ziel. Manfred Draxler, als Läufer der Altersklasse M 55 der älteste des MTV-Trios, hatte Berlin nur als Durchgangsstation vor den deutschen Titelkämpfen in Frankfurt am 29. Oktober angesehen. Umso überraschender war seine Zeit von 2:59,14 Stunden und der 20. Platz in seiner Altersklasse. Nach einem ruhigen Beginn konnte sich Draxler dank einer deutlich schnelleren zweiten Rennhälfte immer weiter nach vorne arbeiten. „So schnell sollte es eigentlich gar nicht werden“, war der Kommentar von MTV-Laufcoach Roland Balzer. Mit ihrer gemeinsamen Zeit von unter neun Stunden hätte das MTV-Team bei den Bayerischen Meisterschaften vor drei Wochen sogar die Silbermedaille in der Mannschaftswertung errungen.

Ein besonderer Leckerbissen wartet auf Tim Madalinski (MTV Ingolstadt). Dank der schnellsten Zeit eines deutschen Soldaten von 33:38 Minuten über 10 km bei den Militär-Europameisterschaften in Budapest wurde der in Manching stationierte Luftwaffenoffizier für einen weiteren hochwertigen internationalen Einsatz berufen. Madalinski steht im offiziellen deutschen Aufgebot für die Militärweltmeisterschaften im Crosslauf, die Anfang November ebenfalls in Ungarn stattfinden.

     
Thomas Kirstein (weißes Trikot)      Fotos: Privat      Tim Madalinski
Comments