Home/News‎ > ‎

Bayerncup Erding: Undankbarer vierter Platz für tapfer kämpfendes MTV-U 20-Team

veröffentlicht um 27.05.2017, 13:20 von MTV Ingolstadt Leichtathletik
Erding (ebk) Nach klaren Siegen in den vergangenen beiden Jahren musste sich das ersatzgeschwächte Team des MTV Ingolstadt beim bayerischen Jugendcup in der Leichtathletik bei nur zwei Punkten Rückstand auf den Silberrang mit einem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

Schon im Vorfeld war klar, dass die MTV-Mädchen gegen die favorisierte Mannschaft der LG Stadtwerke München keine Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung haben würde. Mit Helen Linke fehlte den Ingolstädterinnen verletzungsbedingt die Stärkste im Weitsprung und Speerwurf, auch als etatmäßige Startläuferin der Staffel musste sie ersetzt werden. Als sich nach einem 100 Meter-Einlagelauf auch noch Sprinterin Alica Schmidt, die in 12,50 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit aufstellte, mit einer Verhärtung im Oberschenkel abmelden musste, schien auch der Kampf um eine Mannschaftsmedaille aussichtslos.

Dabei hatte der Wettkampf für die U 20 des MTV Ingolstadt dank einer nervenstarken Jenny Birzl sehr gut begonnen. Wegen der parallel stattfindenden Wettbewerbe im Hürdenlauf und im Hochsprung konnte sie erst direkt nach dem Hürdenrennen in den Hochsprungwettkampf eingreifen, als alle anderen Teilnehmerinnen schon ausgeschieden waren. Nach neuer persönlicher Bestzeit von 15,81 Sekunden über 100 Meter Hürden, die Platz drei in der Einzelwertung bedeuteten, sicherte sie ihrem Team als Hochsprungsiegerin mit 1,63 Metern noch die volle Punktzahl.  Der zweite Einzelsieg für die MTV-Mädchen ging erwartungsgemäß auf das Konto von Lisa Basener, die das Rennen über 1500 Meter souverän in 4:57,08 Minuten für sich entscheiden konnte. Einen weiteren Podestplatz schaffte Mona Mayer über 100 Meter in 12,50 Sekunden, ihr neuer Hausrekord brachte sie auf den dritten Rang. Die vollkommen umgekrempelte Staffel über 4 x 100 Meter mit Sofie Nixdorf, Mona Mayer, Lisa Basener und Kathrin Göbel rettete sich in guten 50,24 Sekunden noch auf den vierten Platz. Vierte Plätze in der Einzelwertung gingen weiter an Kathrin Göbel mit neuer persönlicher Bestweite von 29,59 Metern beim Diskuswurf und Sofie Nixdorf in 60,89 Sekunden über 400 Meter. Persönliche Bestweite von 8,67 Metern und Einzelplatz fünf holte Kugelstoßerin Franziska Dumann. Im Speerwerfen landete Dumann mit 24,59 Metern auf Rang sieben, ebenso Jenny Birzl beim Weitsprung mit einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr auf 4,71 Meter.

In der Endabrechnung wurde der Kampf der MTV-Starterinnen trotz der zahlreichen ansprechenden Leistungen nicht belohnt. Hinter den überlegenen Münchnerinnen (62 Punkte), dem Überraschungsteam des FC Aschheim (43) und dem LAC Quelle Fürth (42) gab es in einer knappen Entscheidung um Silber und Bronze mit 41 Zählern „nur“ den vierten Platz bei den bayerischen Mannschaftsmeisterschaften.

Bei den Männern lieferte Martin Stier (MTV Ingolstadt) beim internationalen Lauf-Meeting in Karlsruhe eine Glanzleistung ab. Als Dritter des B-Laufes über 5000 Meter pulverisierte er seine persönliche Bestzeit förmlich. In 15:49,58 Minuten war er fast eine halbe Minute schneller als in der Vorsaison.


Foto: Köchl

- Hier geht's zum Fotoalbum -
Comments