Home/News‎ > ‎

Bayerische Staffelmeisterschaften Neuendettelsau: MTV Ingolstadt erfolgreichster Verein

veröffentlicht um 06.05.2018, 08:00 von MTV Ingolstadt Leichtathletik   [ aktualisiert 08.05.2018, 01:26 von Reinhard Köchl ]
Neuendettelsau (ebk) Vier Staffeln am Start – drei Gold- und eine Silbermedaille, jeweils mit erfüllter DM-Norm: So lautet die überragende Bilanz der MTV-Leichtathleten bei den Bayerischen Meisterschaften der Langstaffeln, die in Neuendettelsau bei Ansbach ausgetragen wurden.

Die Titelkämpfe begannen mit den Rennen über 3 x 800 Meter. Bei der weiblichen Jugend U18 gingen die Mädchen des MTV Ingolstadt als Titelverteidigerinnen an den Start und liefen ein ungefährdetes Rennen. Laura Böttcher, Mona Mayer und Susanne Göbel brachten das Staffelholz mit sicherem Vorsprung ins Ziel, mit 7:21,56 Minuten lagen sie über zehn Sekunden vor dem zweitplatzierten Team. Ähnlich souverän agierte das U20-Team. Nach dem starken Beginn von Startläuferin Lisa Basener konnten es sich Marie Hedrich und Sofie Nixdorf sogar leisten, den klaren Vorsprung zu verwalten, um sich für die noch anstehende Langsprintstaffel zu schonen. In 7:17,41 Minuten blieben sie, wie schon die U18-Mädchen, unter der geforderten Norm für die nationalen Jugend-Titelkämpfe.

Das spannendste Rennen lieferten aber die Männer des MTV Ingolstadt über 4 x 400 Meter ab. Der noch der Jugendklasse angehörende Fabian Riegelsberger übergab den Stab an Mario Saur, der einen DM-Start über 400 Meter Hürden anpeilt. Nach dem dritten Läufer Viktor Schmieder lag das MTV-Quartett noch vor den Favoriten vom LAC Quelle Fürth in Führung. Der Ingolstädter Schlussläufer, der erst 20 Jahre alte Samuel Werdecker, lieferte sich gegen Nationalmannschaftsmitglied Patrick Schneider einen eindrucksvollen Kampf, musste sich am Schluss aber mit einer guten Sekunde Rückstand geschlagen geben. Die Enttäuschung dauerte aber nur einen kurzen Moment: In 3:17,99 Minuten gelang der MTV-Staffel eine Punktlandung, genau eine Hundertstelsekunde unter der Norm von 3:18 Minuten für die deutschen Meisterschaften, die im Juli in Nürnberg stattfinden werden.

Das letzte Rennen der Schanzer absolvierten die haushoch favorisierten U20-Mädchen über 4 x 400 Meter, im vergangenen Jahr bayerischer Titelträger und deutscher Vizemeister. Obwohl drei der vier MTV-Läuferinnen schon die Langstaffel in den Beinen hatten, gelang ein klarer Sieg. Marie Hedrich, 200-Meter-Spezialistin Lena Kain, Sofie Nixdorf und eine extrem starke Mona Mayer blieben in 3:56,72 Minuten als einziges Team unter der Vier-Minuten-Marke.

Bei den deutschen Meisterschaften im Nürnberger Stadion ist also mit einem großen MTV-Aufgebot zu rechnen. Traditionell finden die Jugendstaffeln über 3 x 800 Meter und 4 x 400 Meter im Rahmen der Titelkämpfe der Erwachsenen statt.


Fotos: Kiefner, Köchl

- Klick auf Foto, um zum Album zu gelangen -