Home/News‎ > ‎

Rückblick auf die Hallensaison 2015

veröffentlicht um 24.03.2015, 05:01 von Thomas Rieger   [ aktualisiert 22.01.2017, 09:34 von MTV Ingolstadt Leichtathletik ]
Ingolstadt (ebk) Auf eine durchaus erfolgreiche Hallen- und Crosslaufsaison kann die Ingolstädter Leichtathletikszene zurückblicken. Zu der beachtlichen Titelsammlung auf deutscher, bayerischer und südbayerischer Ebene kommen zahlreiche Spitzenplätze in den dieser Tage erschienenen DLV und BLV-Hallenbestenlisten.
Aus den Erfolgen ragen natürlich die drei deutschen Meistertitel von Stefanie Aeschlimann (Dreisprung U20), Gerlinde Kolesa (Cross W60) und dem Senioren Cross-Team in der Besetzung Denis Mietzsch, Miguel Lenz und Jean-Jacques Faurie sowie die Podestplätze von Albert Treffer und Hans-Jürgen van Gemmeren für den MTV Ingolstadt heraus. Dazu gehen nicht weniger als fünf Top-10-Plätze in der deutschen Hallenrangliste auf das Konto des MTV Ingolstadt. Überragend auch hier U20-Athletin Aeschlimann als beste deutsche Jugendliche und Neuntplatzierte bei den Frauen im Dreisprung. Die tolle Nachwuchsarbeit beim MTV Ingolstadt unterstreichen in der Jugend U18 Alica Schmidt (6. über 400 m), Luis Windpassinger (10. über 60 m) und die 4x200 m –Staffel mit Maximilian Fischer, Dominik Spreng, Kristian Kleinbauer und Windpassinger auf dem neunten DLV-Rang. Mit Dreispringer Ivane Antonov auf Rang 13 bei den Männern ist auch ein MTV-Neuzugang vertreten. Auf Rang 14 deutschlandweit rangiert Cornelia Griesche (DJK Ingolstadt) mit einem starken 3000 m-Lauf von 9:41,54 Minuten in Lexington während ihres Studienaufenthalts in den USA.
Auf bayerischer Ebene ergibt sich zu den insgesamt elf Landestiteln, die allein die MTV-Athleten in der Halle und auf den Crosslaufstrecken schon geholt haben, ein genauso erfreuliches Bild in der aktuellen BLV-Rangliste. Bei den Frauen und der Jugend U20 führt Aeschlimann die bayerische Hallenbestenliste mit ihrem neuen bayerischen U20-Rekord von 12,93 m im Dreisprung an. In derselben Disziplin belegt Ivane Antonov bei den Männern den Spitzenplatz. DJK-Läuferin Cornelia Griesche (3000 m) und MTV-Zehnkämpfer Thomas Rieger (Siebenkampf) verfehlen auf Rang vier die Podestplätze im Aktivenbereich nur knapp. Mario Saur holte dafür Silber über 60m Hürden. Auf Rang 3 schafft es die 4x200 m-Staffel des MTV Ingolstadt (Sophia Eberle, Alica Schmidt, Verena Fritsch, Stefanie Aeschlimann) in der Jugend U20, dazu landet Sophia Eberle über 60 m auf dem vierten Rang der BLV-Bestenliste. Mit Alica Schmidt (400 m) sowie Luis Windpassinger, über 60 m und zusammen mit seinen Staffelkameraden über 4x200 m, liegen die U18-Jugendlichen des MTV Ingolstadt gleich dreimal an der bayerischen Spitze. 400 m-Spezialistin Schmidt erzielte in ihrem einzigen 800 m-Rennen nebenbei noch die drittbeste Zeit ihrer Altersklasse bayernweit, Staffelmitglied Dominik Spreng überzeugt mit Platz vier als Einzelstarter über 200 m. Gleich zwei Spitzenplätze stehen für die bayerische Crossmeisterin Lisa Basener (MTV) in der Jugend U16 zu Buche, so über 800 m der zweite Rang und über 2000 m sogar Platz eins. Maximilian Fischer (MTV) verfehlt als Vierter der bayerischen U16-Bestenliste über 60 m den dritten Rang nur um eine Hundertstelsekunde.
Fotos: Kiefner, Windpassinger, Peter